Rotes Kreuz auf Weiß

7. Februar 2015

Kinderrucksack für Erwachsene

10. Februar 2015

Im Herzrausch 5

9. Februar 2015
empty image
empty image

2015-02-04 13.31.32Die Valentinswoche ist angebrochen oder, wie ich sie auch nennen mag, die “Du-bist-mir-wichtig-und-liegst-mir-am-Herzen”-Woche. Denn hierzulande ist Valentinstag ja eher etwas für Verliebte, während es in den Staaten beispielsweise ein Tag ist, an dem man anderen eine Freude macht – und sei es nur mit einem kleinen Kartengruß. Aus diesem Grund gab und gibt es bei mir 2015-02-04 13.30.03Herzrauschen, heute mit Folge 5 – und passend zu meiner Montagsserie “Papierliebe” gibt es wieder etwas aus Papier.

Beim “Pinteresten” (das Verb gibt es doch bestimmt schon im deutschen Sprachgebrauch wie Googeln, oder?) bin ich auf diese wunderbare Idee für ein Upcycling- und Herzen-Projekt gestoßen und habe die Idee direkt 2015-02-04 13.30.13nachgebastelt. Ich finde, die kleinen Kerzenlichter machen echt was her und wirken vor allem in der unterschiedlichen Anordnung sehr elegant und hübsch. Sie sind schnell gemacht, erfreuen den Beschenkten (für euch schon getestet ;-)) und lassen sich auch mit Kids gut umsetzen. Was will man mehr?

Und so geht’s:

  • Man nehme eine alte Schachtel, schneide Kreise in der Größe des gewünschten Teelichts aus und klebe diese aufeinander (bei mir ein großes Teelicht und drei Kreise für etwas Höhe und nein: Auf die Kartons sollte man aus Brandschutzgründen nicht verzichten, das Teelicht wird sonst zu heiß, wenn man es nur so auf den Tisch stellt…).
  • Nun misst man die Höhe der gestapelten Kartonkreise und des Teelichts und schneidet in exakt diesem Breitenmaß einen Streifen Tonpapier zu (Fotokarton ist hier zu sperrig). Beispiel: Bei mir war die Höhe von Kartonkreisen und Teelichtern 3,5 cm – also mussten meine Papierstreifen 3,5 cm breit sein.
  • Das Papier klebt man (mit Flüssigkleber) als Hülle an die unteren Kartonstapel an (nicht an das Teelicht selbst – ihr wollt den Leuchter ja mehrmals verwenden!)
  • In derselben Breite wie die Tonpapierhülle schneidet man weitere Papierstreifen für die Herzen zu. Papierstreifen in der Mitte falten und die Enden oben zu einem Herz biegen und kleben.
  • Diese Herzen klebe man dann im gewünschten Muster, einzeln, in Paaren oder in Massen an und um das Teelicht – fertig.

2015-01-28 15.44.54Easypeasy und hübsch (finde ich zumindest).

Verlinkung: Herzensangelegenheiten / Pamelopees Valentinslinkparty / Upcycling Dienstag
Herzrausch 1: Herzuntersetzer
Herzrausch 2: Gestapelte Papierherzen
Herzrausch 3: herzliche/herzige Stoff- und Papierkarten
Herzrausch 4: Kissen mit roten “Flatterfilzherzen”

6 comments

  1. Recht hast du. So hübsch. Und danke fürs Unwidmen oder Gerade-Biegen des Valentinstages und für die so lieben Grüße, die mich erreicht haben. Danke!!! Ganz liebe Grüße auch an dich. LG maika

  2. Das sieht ja klasse aus. Sind es doch oft ganz einfache Dinge die einen riesigen Effekt haben. Finde es vorallem toll, dass man die Herzen ganz unterschiedlich anordnen kann. 🙂 Liebe Grüße, Tini

Leave a reply Cancel

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO