Qualle (33/52)

16. August 2019

Rückblick: Mixed Media zum Blättern

21. August 2019

Papierliebe am Montag: Ozeanum VI

19. August 2019
Willkommen beim vorletzten Montag im Doppelmonat Juli und August! Es tummeln sich schon ganz viele Fänge in unserem Verlinkungsnetz, und ich freue mich darauf, bald mein fertiges „The Book of Oceans“ in den Händen zu halten. Da wir uns jedoch auch gen September bewegen, hier das neue Thema für die Papierliebe im nächsten Monat: Es lautet „Pappe“.

Ob ihr die Pappe dabei pur oder bemalt, gefaltet oder geklebt verwendet, ist wie immer eure Wahl. Hauptsache, Pappe ist dabei.

Doch nun zurück ins tiefe Nass. Aus meiner reduzierten Packpapier-Serie sind noch vier Seiten entstanden, wieder jeweils als Pärchen wie vergangenen Montag. Zwei mit Wal, zwei mit Fischen.

Der Wal ist natürlich als Meereswesen zu groß für eine Seite. Der darf sich dann mal ordentlich lang machen und sich über beide Seiten erstrecken. Sieht zusammen wie getrennt oder gar gegensätzlich gezeigt gut aus, finde ich. Feine Spielmöglichkeiten!

Und kleine Fische gibt es zum Abschluss auf zwei weiteren Seiten. Auch sie tummeln sich vor demselben Packpapier-Hintergrund wie die anderen. Damit ist eine kleine und fast schon in-sich-geschlossene Achter-Serie entstanden: zwei Schalentiere, zwei Muscheln, zwei Mal Wal und zwei Fische. Herrlich, wenn ich so in Verknüpfungen agieren kann.

Nächste Woche folgt dann das Buch. Mir bleibt nur noch zu überlegen, wie ich es binde. Haha.

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Juli und August

9 comments

  1. deine fische sehen diesmal so extrem durchsichtig aus, als wären sie stempel??
    instagram einträge kann ich wsl nicht verlinken… aber demnächst hoffe ich ja wieder zu bloggen.
    dein buch wird jedenfalls super, freu ich mich jetzt schon auf die bilder…
    schöne woche und liebe grüße, johanna

    1. Danke dir, Johanna. Stempel sind es in der Tat nicht, sondern Bildtransfers, aber sie wirken tatsächlich wie aufgestempelt. Danke und ich freue mich auf deinen Blogbeitrag! LG. Susanne

      1. danke, susanne,
        so klar werden transfers bei mir nicht;) ich mach sie mit matte medium… aber gut, im fall von fischen bin ich stempelmäßig gut bestückt:)
        ja, der blog… hab da grad irgendwie ladehemmung… zu viel auflaufen lassen… mal sehen, ob ich es nächste woche schaffe… ich will mich auch nicht quälen;)
        lg, johanna

  2. Susanne, du Rubbelqueen …. das gefällt mir mal wieder hervorragend: reduzierte Gestaltung, Motive, Farben, Materialien …. echt ozeanisch gut!!!

    Zu PAPPE fällt mir spontan einiges ein. Ich hoffe, ich kann meine momentane Lahmarschigkeit überwinden. Zu viel Fernsehen und Garten halten mich ab von meinen sonstigen Plänen.

    Liebe Grüße
    ela

  3. susanne, da ist dir wieder ein highlight gelungen! der doppelseitig wal ist ein extremer hingucker! ich mag jede seite deiner packpapierserie absolut gerne!
    liebe grüße
    mano

  4. Liebe Susanne,
    toll Deine Seiten. Mir gefällt die Kombination und Transparenz der Fische sehr. Der Wal liegt bei mir auch noch zur Verarbeitung bereit. Hinke mal wieder hinterher.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

  5. Ich habe mir eben die ganze Serie angesehen und kann mich nicht entscheiden was ich am schönsten finde, jede Kombination ist gelungen und alles harmoniert auch im Ganzen toll. Ich mag diese filigranen Bildtransfers besonders. LG Ingrid

  6. In diesen Pottwal bin ich ganz verliebt, eine wunderschöne alte Zeichnung, und es sieht einfach toll aus, wie er sich bei dir auf 2 Seiten lang gemacht hat!
    Das wird ein ganz entzückendes Ozeanum-Büchlein!
    Liebe Grüße Ulrike

  7. ich mag die durchscheinende weise deiner transfers, wie das wasser, grins, und überhaupt mag ich die kombi braun-weiss-schwarz. sieht toll aus, bin gespannt wenn gebunden! grüße, eva

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO