MittwochsMix: Schwimmversuche

26. Februar 2020

Die kleine Meerjungfrau im Februar

2. März 2020

Blumenreich

28. Februar 2020
Auch wenn ich mich bei Pflanzen und Blumen tatsächlich so überhaupt nicht auskenne und auch keinen grünen Daumen besitze, so mag ich doch gerne einen Blumenstrauß auf dem Tisch stehen haben und Blumen in mein kreatives Schaffen integrieren. Da kam mir Andreas Monatsmotto im Februar „Flower Power“ gerade recht, um ein wenig dazu zu werkeln.

Entstanden sind Vorläufer von Karten, die ich demnächst als Verschenkset auf die Reise schicken werde. Vorläufer insofern, als zwar die Oberseiten der Karten, aber nicht die Karten an sich fertig sind. (Derzeit zeige ich wohl einige work-in-progress-Projekte, aber manchmal ist das halt so…)

Jedenfalls habe ich mit einer meiner neuen Lieblingstechniken „blotted lines“, wie hier bereits geschrieben, gespielt und einige Blumen gemalt. Meine Dauerlieblingsmethode, die der Bildübertragung, durfte auch nicht fehlen, also gab es einige Blumen, die ich mittels Gel Medium übertragen habe. Und eine Blume habe ich sogar benähmalt (noch so ein Liebling von mir…).

Hintergrund der Blumen sind Gelli-Plate-Drucke – die machen sich richtig gut als Basis für das Blütenmeer, finde ich. Und vereinzelt habe ich mit Nachkoloration gespielt, aber eher mit mäßiger Begeisterung.

Mehr gibt es eigentlich auch gar nicht zu sagen, deshalb lasse ich Blumen sprechen und schicke ein paar Fotos mehr ins Rennen….!

Verlinkung: Andreas Monatsmotto im Februar / Freutag

9 comments

  1. Witzig, dass man bei Flower Power noch immer an eine ganz bestimmte Zeit im letzten Jahrhundert denkt. Oder!? Aber du arbeitest da wunderbar gegen an. Wie toll deine Blumenp/macht. 🙂 viele liebe Grüße maika

  2. Liebe Susanne,
    endlich komme ich einmal wieder zum Schauen. Ja, das ist eine wunderbare Technik, die wir gelernt haben.
    Deine Blumen sind so schön geworden. Der Hintergrund mit dem Gellidruck bringt so schöne Farbe in die Blüten.
    Das gefällt mir sehr.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

  3. Wie schön du die verschiedenen Techniken miteinander kombiniert hast! Hach, an den Blotted Lines habe ich auch einen Narren gefressen, tolle Technik, nicht wahr!
    Liebe Grüße – Ulrike

  4. Liebe Susanne,
    ich bin total hin und weg! Sooo schön. Ich bin total begeistert und werde dich sicherlich auf der NAdelwelt ein wenig ausquetschen, was die Techniken betrifft! Wahnsinn, was du alles zauberst!
    GLG
    Christiane

  5. Schön, deine „blotted lines“-Ergebnisse! Ich hab mich auch noch mal daran versucht und es hat gar nicht gut geklappt… 🙁
    Vielleicht lag es an der falschen Tusche??? Ich glaube, ich muss dich am Samstag nochmal dazu interviewen… 😉
    Sei lieb gegrüßt von Andrea

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO