Die Prinzessin auf der Erbse im Mai

2. Juni 2020

MittwochsMix: Sprachfragmente

10. Juni 2020

MittwochsMix: Fragmentarisch

3. Juni 2020
Willkommen im Juni und beim MittwochsMix zu “Fragment & Faden” – ein herrliches Thema! Ich bin ganz begeistert und mir sicher, dass Michaela und ich eine Menge großartiger Beiträge sehen werde…no pressure….lach!

Also lasst uns direkt die Linkliste für euch aufmachen!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Ich gehe mit dem Versuch an den Start, etwas quasi zufällig geglücktes vor einigen Jahren gewollt zu wiederholen. Das kann oder auch nicht klappen, und momentan würde ich sagen: oder auch nicht. Vielleicht hatte ich auch nur was anderes erwartet. Doch zurück zum Anfang….

Vor ziemlich genau zwei Jahren hatte ich einen missglückten Fototransfer bestickt, und das hat mir ziemlich gut gefallen, denn es war herrlich aufeinander abgestimmt, unvollendet und doch perfekt. Jetzt wollte ich das mit einem Transfer wieder versuchen.

Dieses Mal habe ich eine Blume in A4-Größe auf einen sehr groben Stickstoff transferiert. Dass dabei ein paar Blätter nicht genau abgebildet wurden, habe ich gerne in Kauf genommen. Im Anschluss habe ich mir ein Stickmuster ausgesucht und Teile des Stoffes bestickt.

Ich wollte den Transfer also absichtlich als Art Fragment dastehen haben, ebenso wie das Bestickte, so dass ich nie vorhatte, das Motiv ganz zu sticken. Und nun mein Hmmmmm…..

Irgendwie gefiel mir die Ursprungsversion hier viel viel besser. Vielleicht lag es an der Farbigkeit oder der Unschärfe des Motivs, vielleicht an der Harmonie der Stick- und Motivfarben….ich weiß es nicht. Jedenfalls finde ich, dass es bei meiner fragmentarisch bestickten Blume nicht so gut wirkt. Tja. Wenn ihr Ideen habt, ob das am zu klaren und vielleicht starken Ausgangsmotiv liegen könnte, an der falschen Farbe des Fadens oder an… – gebt gerne Bescheid.

Bis ich die Ursachenforschung betrieben habe, werde ich mich um die nächste Fragment & Faden-Idee kümmern und mich an euren Werken erfreuen!

15 comments

  1. als ich das erste bild gesehen habe, dachte ich wieder mal “wow”!! typisch frau nahtlust – toller blumendruck und perfekt dazu passende stickerei. das einzigste, was ich vielleicht verbessern würde, wäre die stickerei etwas weiter nach rechts zu rücken, weil die ganz rechte blüte doch sehr voll mit kreuzchen ist. die farbwahl gefällt mir ausgesprochen gut, weil die helleren teile des blütendrucks auch ein wenig grau schimmern und da passt das graublau total gut dazu. ich bin jedenfalls sehr gespannt auf weitere fragment von dir!
    liebe grüße
    mano
    ps: deine ursprungsversion ist aber auch toll !

  2. Hey. Ebenso wie Mano war meine Reaktion. Und ich hätte versucht, die Blumentransferen (gibt es das Wort überhaupt!?) nicht so hart” ausehen zu lassen. Keine Ahnung ob das geht. Aber die Idee mit den gestrickten Fragmenten finde ich toll.
    Liebe Grüße
    Nina

  3. Da schließe ich mich meinen Vorgängerinnen an. Eine tolle Idee. Mir gefällt das Original ebenfalls besser. Ich denke auch, dass das gestickte etwas weiter nach rechts müsste. Oder vielleicht ist es im Gegensatz zur Rose etwas zu gerade wodurch es etwas steif wirkt? Ich liebe rot. Ich könnte es mir deshalb auch sehr gut mit einem roten Faden vorstellen. Trotzdem sieht auch dieses Fragment schon klasse aus.

  4. Liebe Susanne,
    ich kann mich den Vorkommentaren und deiner eigenen Meinung auch nur anschließen. Die erste Version gefällt mir auch etwas besser, aber es sind nur Nuancen! Auch dein Blumentransfer mit Kreuzstich kann sich echt sehen lassen!!!
    Ich habe das Gefühl, deine erste Stickerei wirkt nochmal mehr, weil die Grundfläche durch den Transfer farbiger erscheint und es sich nicht um ein klar abgegrenztes Motiv handelt. Trotzdem finde ich, auch die klaren Linien haben etwas!
    LG
    Christiane

  5. So, liebe Susanne, jetzt komme ich auch endlich in Ruhe bei dir gucken. Mein erster Eindruck war auch:Wow, Stickerei hätte ich heute auch bei dir erwartet, keine Frage. Natürlich ist das Motiv was ganz anderes, als die verschwommenen Farbflächen, Linien der Blüte konkurieren hier mit den gesticken Linien, ein komplett anderer Effekt, trotz gleicher Technik. Wiederholung eines Zufallstreffers ist sowieso nicht mögich, vielleicht könnte man die beiden Elemente noch durch eine Farbfläche zusammen ziehen. Experimentiere einfach weiter, das Thema läd dazu ein. Freue mich, dass es so frei ist.
    Herzliche Mittwochsgrüße
    Michaela

  6. Huhu Susanne, die Sache ist für mich ganz klar: das Motiv der Ursprungversion ergänzt sich aus 2 Bildern, die sich überlagern und im Kopf ein vollständiges Ganzes bilden. Ein Rechteck, das mit 1 Blick verstanden wird.
    Hier in deinem heutigen Versuch hast du 2 eigenständige, artfremde Bilder zusammengeschoben, die vom Auge nur durch “mühsames” Absuchen vollständig erfasst werden können.
    Dein Beispiel könnte in einem Lehrbuch für Gestaltung aufgenommen werden, so einleuchtend und so wertvoll in der Zusammenstellung beider Arbeiten.

    Ganz liebe Grüße, heute aus Hemsbach,
    ela

  7. ich musste natürlich auch gleich den älteren transfer ansehen, und tatsächlich gefällt mir der auch besser.
    ich glaube, hier “beißen sich” die elemente etwas, während das gestickte beim ersten transfer harmonischer in die blaue fläche übergeht… beim versuch hier sieht man in einem bestimmten bereich beides nicht (oder nur mit anstrengung), sie konkurrieren zu stark.
    hab eine schöne woche und liebe grüße, johanna

  8. Liebe Susanne, das Gute an dem Thema Fragment ist ja, dass du quasi dein Werk wieder teilweise zerstören könntest und aus diesem Fragment dann etwas Neues erschaffst. 😉 Das sag ich mir zumindest gerade immer zur Beruhigung, denn ich bin bei einem Projekt auch noch “auf dem Weg” und etwas unzufrieden…
    Außerdem ist es mal wieder wie so oft: man ist selber am kritischsten!
    Liebe Grüße Andrea

  9. Ein interessantes Experiment. Im Vergleich zum früheren Fragmentbild, in dem die Spannung aus der Kombination Fläche-Linien entstand, hast du hier zwei gleichwertige Linienelemente. Im Detailausschnitt wirkt das Ganze besser als in der Totalen.
    Du solltest weiterspielen, Kopien machen oder Transparentpapier drüberlegen und ausprobieren, was dir gefällt: mit Farbflächen hinterlegen, mehr Linien einfügen, auch zerschneiden und neu kombinieren ist eine gute Option.
    “…wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende”
    Da fällt dir bestimmt was ein.
    Liebe Grüße, Elvira

  10. Oh Susanne! Ich mag die Stickerei sehr und auch auch die transferierte Blume. Vielleicht sucht mein Auge aber ein bisschen mehr Harmonie (kennst mich ja…:-)) vielleicht ist die Stickerei einfach viel symmetrischer. Aber egal… es schafft nicht jedes Werk genau mitten in Dein Herz… gar nicht schlimm und viel mehr Platz für die wenigen auserwählten Projekte, die sich dort für immer einnisten. Viele liebe Grüße maika

  11. Alles ist schon gesagt…auch ich habe das Empfinden, dass hier 2 dominante bzw. gleich starke Elemente miteinander ringen, aber keiner gewinnen kann.
    Wäre der Transfer in der Kreuzstichfarbe und die Stickerei dunkel (vielleicht auch nicht unbedingt ein Kreuzstich…) könnte ich mir ein harmonischeres Gesamtbild vorstellen.
    Liebe Grüße Ulrike

  12. Woow.. Du überrascht mich immer wieder, liebe Susanne. Deine Farbwahl besticht wirklich. Ich glaube der Ton heißt Salbei, oder?! Ich bin gespannt, ob Du noch auf die Ideen und Ratschläge der anderen eingehen wirst. Spannend! Ganz liebe Grüße und habt ein charmantes Wochenende, meine Liebe. Take care, Nicole

  13. Hallo,
    die Idee gefällt mir sehr gut. Ich mag die Spannung zwischen den kurvigen Blumen und den symmetrischen Mustern der Stickerei, unterstützt durch die ebenfalls symmetrische Form des Kreuzstichs. Da beides in etwa in gleicher Größe auftreten, erscheint es mir auch ausgewogen. Farblich hätte ich vermutlich ein zum schwarz stärker kontrastierenden Faden genommen, dunkles Pink-Lila oder vielleicht auch dunkles rot. Gerade rot hätte das Auge bei der Form der Blüten vielleicht sogar erwartet (Tulpen oder Rosen).
    Um es anders zu formulieren, ich finde die Idee sehr reizvoll und bin jetzt schon gespannt , was daraus noch wird!
    Danke für die Anregung mit Fototransfers noch andere Wege zu gehen.
    Schönes Wochenende!

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO