Drucken mit der Sonne – und mit coolen neuen Farben

31. Juli 2020

MittwochsMix: Über die Wirkung einfacher Stempel und Video mit Andie

5. August 2020

Brüderchen und Schwesterchen im Juli

2. August 2020
Anlässlich Maikas “Märchenhaftes 2020” hat sie für Juli “Brüderchen und Schwesterchen” gewählt – ein mir bis dato ebenso unbekanntes Märchen wie im Monat zuvor “Das Waldhaus”. Ich scheine also eindeutig an meiner Märchenkenntnis arbeiten zu müssen!

Nach dem Lesen desselbigen ist mir die quälende Frage der Hauptfigur “Was macht mein Kind, was macht mein Reh?” hängen geblieben. Wie verzweifelt das arme Schwesterchen gewesen sein muss! Und wie brutal Märchen sein können!

Jedenfalls war diese Frage Ausgangspunkt meiner Inspiration, und so ist eine “Vermisst-Meldung” eines unwirklichen Kindes als Ergebnis herausgesprungen. Etwas absurd, reichlich skurril und, wie Martina sagen würde, vermutlich auch wieder ein wenig morbide… Diese Stoffkarte wanderte jedenfalls nach Berlin zu Maika.

Von Maika kam dafür eine etwas entspanntere Darstellung der Ereignisse in Form eines hübschen unschuldigen Mädchens und eines grasenden Rehs. So in harmonischer Zweisamkeit könnte man fast meinen, die Welt wäre in Ordnung…

Doch nun wissen wir ja bald, wie sich das Märchen wandeln wird. Ach, wirklich grausame Welt der Verzauberung, Verwünschung und Verwandlung! Ich danke dir jedenfalls, liebe Maika, dass auf deiner Karte wunderbare Eintracht herrscht!

Verlinkung: Maikas Jahresprojekt im Juli

10 comments

  1. Da haben wir wirklich eine ziemliche Bandbreite dieses Märchens auf zwei mal 10*15 gebannt, oder!? Wie recht du hast. Das ist eines der grausamsten Märchen. Wie gut, dass am Ende wieder alles gut wird. Ach, ist das wieder schön mit unserer Tauscherei. Mal sehen, was dem Kater so blüht im August. Viele liebe Grüße und ganz lieben Dank- nicht zuletzt auch für die Fotos. Maika

  2. tolle umsetzung ! ich bin noch immer am überlegen und muss mich nun endlich mal für mein motiv entscheiden…ich kannte das märchen auch nicht, und bisher hat es mir am wenigsten von allen gefallen. vielleicht stockt deshalb meine umsetzung 🙂
    lg anja

  3. hej,
    na ich habe eure wunderbaren umsetzungen des märchens ja schon bei maika bewundern können :0) beide gefallen mir wirklich gut… morbide könnte glatt der passende ausdruck sein :0) sooo toll!!! ich freu mich schon drauf, was ihr so bei dem armen katerchen ausheckt! wahrscheinlich katze auf high heels oder so…. *kicher* ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  4. Da habt Ihr wirklich die zwei Seiten dieses Märchens beleuchtet, toll! Über die vermeintliche Grausamkeit mancher Märchen wurde schon viel geschrieben und diskutiert.
    Aber sie zeigen Bilder zur Verarbeitung einer nicht minder grausamen Realität. Und auch das spiegeln Eure Werke wider.
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Farblich ist deine Karte ja sehr heiter und hat hohe ästhetische Qualitäten, aber dann das Motiv…….
    Der Schlag in die Magengrube wenn man drüber nachdenkt.
    (Fast schon Kunst!)

  6. Ich habe Ihre Website beim Surfen auf Google gefunden. Ihre Website-Themen ist sehr schön. Ich denke, Sie können ein paar neue Kategorien hinzufügen. Insgesamt gefällt es mir aber sieht gut aus. Wünsche dir viel Erfolg. Bis bald…

  7. Liebe Susanne, ich kann nur sagen, einfach genial! Ich liebe deine spezielle Betrachtungsweise zu bestimmte Themen und deren Umsetzung. Mir gefallen beide Karten sehr, obwohl ich eher zu Maikas Eintracht tendiere, aber reiner Selbstschutz! Sonst hält man die Realität kaum aus.
    Liebe Grüße Elke

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO