Miniatur: Wanderlust (11/52)

Bei den vielen großartigen “Wanderlust”-Beiträgen würde ich gerne direkt Stiefel anziehen und losziehen. Ich bin großer Wander-Fan und kam in den vergangenen Jahren viel zu selten dazu. Das würde ich gerne wieder ändern. Als bekennende Flachlandwanderin. brauche ich keine Berge und Höhen. Ich laufe lieber eben und dafür lang.

Richtig cool finde ich an dem Wort Wanderlust, dass es auch im Englischen gebraucht wird – mit Bedeutungsunterschied. Wir verstehen in Deutschland die Lust oder Freude am Wandern darunter. Im Englischen ist “wanderlust” vielmehr “a strong desire to travel”. Es ist damit also viel stärker mit der Freude am Unterwegssein verknüpft als im Deutschen. Das finde ich schön.

Jedenfalls habe ich die Wanderlust mit dem Sprichwort “Wer rastet, der rostet” verknüpft und aus dem Fotofundus einen etwas betagteren Herren aufgetan. Vielleicht nicht die beste Kleidung für den Wald, doch die bunten atmungsaktiven Jacken und Multifunktionshosen gab es zu seiner Zeit einfach noch nicht…Die Vögel sollen übrigens weniger eine Hitchcock-Assoziation hevorrufen, sondern mehr ein Symbol für Zugvögel sein.

Jedenfalls mag ich mein wanderlustiges Männeken. Ein #poetryreduced-Stück darf natürlich nicht fehlen. Es ist eine Art Wanderanleitung – bis zum Zauberschloss. Findet ihr den Weg?

Verlinkung: Das Jahr der Miniaturen

frau nahtlust

6 Kommentare

  1. So machen sich die Worte im Laufe ihrer Wanderung über die Sprachgrenzen hinweg selbstständig. Spannend.
    Bei Deinem kleinen Gedicht möchte man gleich im Wald nach dem Zauberschloss suchen gehen. Der alte Herr schaut so rüstig aus, der schreitet bestimmt auch noch tüchtig aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Ein sehr aktiver älterer Herr, den du zeigst. Welche Wege er wohl schon erwandert hat? Zwei sehr gelungene Miniaturen, die du zeigst.

    • Schon wieder ist es Sonntagabend geworden, bis ich endlich Zeit für deine Miniatur gefunden habe. Ich wusste zwar, dass es das Wort “Wanderlust” auch im Englischen gibt. Aber die genaue Bedeutung nicht. Das gefällt mir richtig gut!!! Die Freude am Unterwegssein… Die hat dein älterer Herr sicherlich auch. Wie schick er sich gemacht hat für seine Unternehmung. Wer weiß, vielleicht wandert er ja zu deinem Zauberschloß – auf ein Stückchen Kuchen. Die Spitzendecke lässt es fast vermuten…
      Liebe Grüße von Andrea

  3. Sehr schön. Der Wanderer hat bestimmt viele schöne Wege erwandert und vielleicht das Zauberschloss gefunden.
    Liebe Grüße
    Monika

  4. wie gern würde ich dein zauberschloss finden und dann im dortigen gartencafé den wandererlebnissen des alten herrn lauschen. er hat bestimmt viele spannende geschichten zu erzählen!
    wunderbar – collage und poetry!!
    liebe grüße
    mano

  5. Liebe Susanne,
    früher machte Mann sich chic, wenn er ausging. Ganz sicher auch für eine Wanderung. Am liebsten möchte man mit ihm sprechen und an seinen Wandererlebnissen teilhaben. Vielleicht hat er mit Hilfe der Falken das Zauberschloss gefunden. Zwei schöne Miniaturen!
    Liebe Grüße Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO