MittwochsMix: Was beim Bildtransfer so übrig bleibt…

Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich Bild- oder Imagetransfer von Papier auf Stoff. Meine bevorzugte Methode ist dabei Soft Gel und Acryl Medium, und besonders gut eignen sich (nebst kopierten Blättern) Seiten aus dem boesner-Katalog. Gerade bei diesen Seiten bleiben die herrlichsten Texturen nach dem Transfer übrig – viel zu schade, um diese Papiere wegzuschmeißen. Sie haben einen gewissen morbiden Charme, den ich ja eh so liebe und sehen einfach nur cool aus. Finde ich zumindest.

Also sammle ich diese Papiere, weil sie so herrlich eingebettet werden können in Collagen etc. – oder eben zusammen ein ganz eigenes, neues und megaschönes Papier ergeben.

Und so habe ich für meine drei kleinen Heftchen diese Papierschnipsel auf einen großen Papierbogen geklebt und anschließend mittels Decovil, Vliesofix und Stoff gegengestärkt. Eigentlich wollte ich alle drei Bucheinbände besticken, doch als ich sie so fertig vor mir sah, war mir eher danach, sie pur zu lassen.

Dieses Mal habe ich mir die Kettenstich-Heftung ausgesucht. Die hatte ich bislang zwar immer bei Michaela und anderen bewundert, aber noch nie selbst gemacht. Geht einfach, sieht super aus. Prima!

Die Buchseiten selbst sind aus Kraftpapier und bieten damit Raum für Eigenes. Bereits neulich beim anderen Mittwoch zum Thema “Buchbinden” hatte ich mich geoutet – dass ich zwar total gerne solche Heftchen erwerkle und gestalte, sie aber tatsächlich selten nutze. Entweder bin ich bei Listen, Kalender etc. digital unterwegs oder befülle sie nicht im Sinne von Skizzenbücher. Meist belasse ich es also bei Streicheleinheiten. Soviel zum Thema “nachhaltig”: Gebundene Hefte oder Bücher halten bei mir ewig…. (lach).

Nächste Woche ist bereits Juni (was….? schon….?) und damit Zeit für ein neues MittwochsMix-Thema. Wir laden euch ein zu “Spuren & Weben” und dürfen als MittwochsInterview-Gast die megakreative und famose Karen Fernández Ruiz von Indigo Craft Room bei uns begrüßen. Ihr kennt sie bestimmt auch von ihrem Instagram-Kanal. Karen ist für uns DIE Marmorier-Expertin und verarbeitet ihre Papiere zu wunderschönen Büchern und Notizheften. Jedenfalls freuen wir uns auf das Gespräch zu Marmormiertechniken, Suminagashi und anderen Papierfreuden mit ihr!

Lasst uns also aus dem Mai tanzen und den Juni mit all seinen Herrlichkeiten begrüßen!

Verlinkung: MittwochsMix im Mai

frau nahtlust

8 Kommentare

  1. Aus dem Mai tanzen finde ich super. Das gefällt mir. Und ebenso Deine nachhaltigen Büchlein, deren Bindung hier wirklich wunderbar passt. Und so wünsche ich dir einen wunderbar tanzbaren Restmai. Viele liebe Grüße maika

  2. Ach so, jetzt habe ich es verstanden. Auf Insta dachte ich, es sind neue Transfers, Nein, das sind nur die Reste von den Transfers, cool. Ja, sehr spannende Strukturen und tolle Effekte. Super. Ja, die Kettenstich-Heftung ist sehr dekorativ und simpel, schön, dass du sie mal ausprobiert hast.
    Wenn du jetzt Urlaub hast, kannst du sie ja mit unsinnigen Gedichten füllen, oder mit Ideen, die dir durch den Kopf gehen… oder gar nicht, einfach mal Pause, das ist auch gut.
    Genieße diese Tage
    Michaela

  3. Toll gemacht! Ich liebe schwarz-weiß-morbid mit ein bisschen Farbe. Das ist wieder ein Sammel- und Merk-Tipp von dir. Und die Aussichten auf Juni sind wunderbar. Die Webkunst beim Jahr der Miniaturen habe ich zeitlich nicht hingekriegt, aber nun sollte es doch wohl klappen. Und das Interview … ich bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    und immer schön den Teller leer essen. Ich kann bei Sonnenschein besser kreativeln.

    ela

  4. Liebe Susanne, die sind toll geworden deine Hefte. Schön die Kombination von den schwarz-weißen Drucken und den bunten Fäden. Die verschieden Stücke geben ja tolle neue Muster! Ein wirklich tolles Monatsthema!
    Liebe Grüße und ich hoffe du hattest ein erholsames Urlaubswochenende
    Sabine

  5. sehr, sehr schöne bücher hast du gemacht – mir gefallen sie ausgesproch gut. auch die bindung ist super mit den farbigen fäden. ich tanze ungern aus dem mai, aber nur, weil er doch mein lieblingsmonat ist und ich das thema so mochte. doch das neue ist auch sehr,sehr reizvoll!!
    liebe grüße
    mano

  6. Deine Büchlein sind toll! Aber diese Resteverwertung geht leider nur bei deiner Methode des Transfers. Ich lasse meine Bildchen ja immer ganz durchtrocknen – da bleibt außer Papierkrümeln nicht mehr viel übrig… Umso besser gefällt mir deine Resteverwertung! Und, ja, das mit den ungefüllten Heften kann ich nachvollziehen. Ich habe auch Unmengen leere Bücher und Hefte bei mir daheim. Ich hoffe, du genießt deine Urlaubstage trotz Kälte und Regen…
    Liebe Grüße von Andrea

  7. Die Umschlaggestaltung deiner Heftchen gefällt mir total – und wenn du sie selbst nicht für dich brauchst, hast du doch immer perfekte, ganz persönliche Geschenke!
    Ach, für deinen Urlaub hätte ich dir ja wärmeres Wetter gewünscht!
    Liebe Grüße – Ulrike

  8. Liebe Susanne,
    Deine Heftchen gefallen mir supergut, eine geniale Idee die Papiere vom Bildtransfer nochmal zu verwenden. Klasse auch der Tipp mit dem Boesnerkatalog, den nutze ich bislang immer nur zum Beschweren, wenn sich mal wieder alle Collagen, Karten etc. rollen.
    viele Grüße Margot

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO