MittwochsMix: Wasserdetail V

Es ist August, und Michaela und ich setzen unseren Doppelmonat “Wasser & Detail” fort und freuen uns über die zahlreichen Ideen, Projekte und Umsetzungen dazu! Auch wenn ich momentan wenig auf Instagram bin, da ich einfach mal eine Pause vom vielen Tun und Lesen und Kommentieren brauche, so werden mir doch immer wieder genau im richtigen Moment meines Besuchs tolle Werke zugespielt. Wie schön!

Ich habe euch heute reichlich Papier mitgebracht, denn vergangene Woche habe ich mir einen Tag Auszeit und Workshoptag bei Kristina im Textilstudio in Mannheim gegönnt (das ist bestimmt Werbung, also bitte: Werbung!). Thema war Gelliplate & Siebdruck auf Papier, und so durfte ich in Farb- und Siebwelten schwelgen. Das war herrlich!

An so einem Tag kann frau ja reichlich produzieren, also durfte ich einen schönen großen Stapel unterschiedlichster Papiere mit nach Hause nehmen. Die werden nun irgendwann in diesem Leben weiterverarbeitet, zerschnitten zu Collagen, bestickt, beklebt, gefaltet, benäht… Da fallen mir gewiss einige Dinge ein!

Ich zeige euch heute einige davon und auch ein paar, die noch im Nachgang zuhause entstanden sind. Mit Wasser hat zwar Gelliplate weniger gemein, das ist ja ein ziemlich unwässriges Vergnügen, doch Siebdruck ist natürlich Wasser par excellence, denn man steht ja doch ziemlich oft am Trog, um das Sieb wieder schön und sauber zu bekommen.

Als Papiere hatte ich einige Restpapiere dabei: Rückseiten eines alten Kindermalbuchs, ausgerissene Seiten eines Programmhefts (das dann wunderbar die Schriften oder Drucke darunter zum Vorschein bringen lässt), Wenzhou-Papier oder einfach nur Papiere eines alten Malblocks. Alles geht mit diesen Techniken, und das ist das Schöne daran.

Es gab natürlich auch den obligatorischen wässrigen Restabdruck von der Gelliplate, den ich ja gerne mag, sei es auf Papier oder Stoff, denn das sieht so herrlich benetzt aus.

Die Käfer haben es nicht nur mir, sondern auch den anderen Teilnehmerinnen angetan, und irgendwie hatte jede auch so ein, zwei Lieblingssiebe für den Tag.

Das war wunderbar und herrlich, und ich danke dir, liebe Kristina, für die feine Anleitung und das Beisammensein, und dir, liebe Sabine, für die feine kreative Heimat, die auch mit Maske und Abstand ganz wunderbar funktioniert, inspiriert und erfreut!

Übrigens gebe auch ich im September wieder einen Workshop in Mannheim. Dabei geht es vor allem um MixedMedia-Techniken wie Bildtransfers, aber auch um das Erstellen eines Accordeon Research Books und vor allem auch um “die Begegnung mit dem Kreatief”: keine Angst vor dem weißen Blatt, dem leeren Stück Leinen oder der wenigen Zeit beim Kreativsein. Wir stellen uns diesen Tiefs für mehr Juchus 🙂 Schaut mal bei Sabine auf der Webseite vorbei. Ich freue mich, wenn wir uns dort sehen.

Verlinkung: MittwochsMix im Juli und August

frau nahtlust

2 Kommentare

  1. Ach fein, dass ihr so ausgiebig einfach so gedruckt habt, der Papierstapel ist großartig und es wäre ja unvorstellbar, wenn dir irgendwann die Vorräte ausgehen würden. Kristinas Motive sind einfach ein Schatz, der Käfer hätte mich auch begeistert. Schade am Siebdruck finde ich, dass man so viel Wasser braucht zum Auswaschen… das Thema Mikroplastik aus Acrylfarben treibt mich immer noch um und beim Schablonendruck kann ich zumindest so viel wie möglich auf Papier bringen. Das Sieb schluckt ja doch sehr viel und das muss alles ausgespült werden…. Hach..
    Wünsche einen schönen Mittwoch, hier schon wieder viel zu nass von oben!
    Michaela

  2. es ist doch immer toll, so viele schöne vorratsblätter zu haben – man kann sie einfach überall einsetzen. ich brauche so langsam auch mal wieder neue, bzw. muss mal die rückseiten von älteren bedrucken. die kann man dann besser für bücher und hefte gebrauchen.
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO