MittwochsMix: Fernweh & Monochrom IV

Viel Neues gibt es heute nicht zu sehen. Es ist gerade ein wenig “same same but different”.

Ein weiteres kleines Leporello mit viel Papier und Grün. Keine Poetry Reduced.

Viel Weiß als Raum dazwischen.

Damit das Grün wachsen kann. Wie schön!

Genießt den Sommer. So grün ist es gerade draußen wenig. Aber auf ein gänzlich braunes Leporello habe ich so gar keine Lust.

Lieber rot. Nächste Woche also. Bis dahin: gute Zeit!

Verlinkung: MittwochsMix im Juli & August

frau nahtlust

2 Kommentare

  1. Toll, erinnert an Steine im Wasser, japanische Zen-Gärten, die brauchen keine Worte. Dazu ein paar Topfpflanzen. Reicht doch!

    Liebe Grüße
    ela

  2. ela hat es super ausgedrückt. ich mag das auch so. selbst tu ich mich immer schwer, den weißen untergrund zuzulassen. sollte ich mal üben!
    hier ist es übrigens nach dem regen noch sehr grün (aber trotzdem zu trocken).
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO