Miniatur: Hände (12/52)

Wie wichtig und schön die “Hände” eines Menschen und damit auch das dieswöchige Thema beim großen Jahr der Miniaturen sind! Hände sind ein wichtiges Werkzeug in unserem Alltag, ermöglichen Gestaltung (gerade wir Kreative wissen das), allgemeines Tun, besondere Berührung und berufliches Arbeiten.

Hände ermöglichen Sprache und sind Ausdruck unseres Denkens. In meinem beruflichen Kontext spreche ich gerne von denkenden Händen: Es geht dabei darum, nicht immer nur mit der Kognition und dem sachlichen Verstand zu arbeiten, sondern unseren Händen zu vertrauen, die in der Gestaltung ein Unterbewusstes zum Ausdruck bringen. Etwas, das wir allein mit Sprache zunächst nicht aussagen würden.

In meiner Arbeit kommt das zum Beispiel beim Einsatz von Lego Serious Play zum Ausdruck. Das ist jetzt natürlich ein völlig anderes Thema im Vergleich zu meiner Werkelarbeit hier, aber nur, dass ihr wisst, wie ich auf die denkende Hände kommen.

Die #poetryreduced zu den Händen spricht eher den Schutzraum an, den wir mit Händen geben können. Eine Art Heimat – in der Berührung und der Sicherheit des Geborgenseins. Zumindest im Idealfall.

Nächste Woche spielt statt des Tastsinns der Geschmackssinn eine Rolle, denn da geht es um Schokolade! Yeah! Passt dann auch gut zum Osterhasen und den hoffentlich gefüllten Osternestern…

Verlinkung: Das große Jahr der Miniaturen

frau nahtlust

6 Kommentare

  1. Also liebe Susanne, jetzt hast du mich echt neugierig gemacht mit deinen denkenden Händen und dem Lego serious play!!! Ich glaube, wenn wir uns das nächste Mal sehen, musst du mir unbedingt davon berichten. Das hört sich total spannend an! Bis dahin google ich das mal… Auf jeden Fall sind deine denkenden Hände sehr schön! Die Schrift ist gestickt, nehme ich mal an. Wie bekommst du das nur so perfekt hin??? Und auch die poetry reduced (der Hintergrund gefällt mir sehr!) ist dir sehr gut gelungen!
    Liebe Grüße von Andrea

  2. Zwei sehr gute Miniaturen, liebe Susanne. Dein schönes Projekt lockt immer, aber ….ich genieße auch das Zusehen.
    Wie ein Workshop/weiterbildung á la Lego serious play abläuft, würde mich aber auch interessieren.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Karen

  3. in klein hab ich sie ja schon auf instagram bewundert. hier in groß finde ich sie noch toller!!
    liebe grüße
    mano

  4. Liebe Susanne,
    endlich komme ich auch mal wieder zum Schauen. Das sind ja wieder zwei sehr schöne und spannende Miniaturen. Es ist schon wunderbar, wie man sich mit Händen verständigen kann. Zu Lego serious play musste ich auch erst einmal nachschauen.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie schöne Ostertage und liebe Grüße
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO