Stoffspielerei: Exotik

Für die Stoffspielereien hatte ich in den vergangenen Monaten leider so gar keine Zeit – beziehungsweise mir so gar keine Zeit dafür eingeräumt. Dabei mag ich die Stoffspielereien ja so sehr, denn sie lassen Experimente, Versuche und Neues zu. In diesem Monat sammeln die wunderbaren Drei der Petersilien die Themen rund um “Exotik”, und auch wenn das eigentlich so gar nicht mein Thema ist, möchte ich endlich mal wieder mitmachen.

Meine Exotik kommt sehr gezähmt daher. Da kann ich kaum aus meiner Haut. Ich habe die Gelegenheit der Stoffspielereien beim Schopfe gepackt und seit langem mal wieder meine Holzstempel mit indisch-anmutenden Mustern aus den Schubladen geholt und Stoffe bedruckt. Das würde ich glatt als Exotik durchgehen lassen….

Jedenfalls habe ich mich wie Kind an den Mustern und vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Stempel erfreut. Diese hatte ich übrigens fast alle auf einem Markt auf Mallorca vor drei Jahren erstanden. Hachz….ferne Märkte, Reisen, Urlaubsabenteuer erleben….Bald wieder, Mädels! Bald wieder!

Bis dahin erfreue ich mich an den Stoffstückchen und Mustern, die entstanden sind – auf dunkelblauem, türkisfarbenen oder hellblauem Stoff – alle mit weißer Stofffarbe gedruckt. Zauberschön, meint ihr nicht?

Und damit die Stoffstücke gar nicht lange rumliegen, habe ich sie noch vor meinem Urlaub verarbeitet. Zu….Nadelbriefen und kleinen Heftchen!

Damit die Exotik auch außen Einzug hält, gibt es jeweils einen leicht exotisch-anmutenden Weiß-Gold-Knopf für die Nadelbriefe. Die Heftchen haben innen Seiten aus Pack-/Kraftpapier bekommen. In Summe macht das ein Stapel Glück – und wenn ihr mögt, auch gerne für euch.

Wer also eines der exotisch-gezähmten Nadelbriefe haben mag, soll sich gerne melden. Ich verschenke oder tausche sie gerne, ganz wie ihr mögt. Meldet euch einfach. Ich habe ein hellblaues, ein türkisfarbenes und ein dunkelblaues zu vergeben. Ein türkisfarbenes bleibt bei mir.

Danke an die Petersilien fürs Gastgebertum heute. Dort schaue ich die Tage entspannt nach den weiteren exotischen Beiträgen.

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:

27.06.2021: „Nähfüße“ bei Nähzimmerplaudereien
Sommerpause
26.09.2021: „Risse und Schlitze“ bei nahtlust
31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt
28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche

frau nahtlust

23 Kommentare

  1. Die sind sehr, sehr schön und definitiv exotisch!
    “Stoffspielerei”… das klingt wunderbar, gerne würde ich auch einmal mitspielen. Sind die angegebenen Termine der “Startschuss”, oder wird an diesem Tag das Ergebnis präsentiert? Man postet seinen Beitrag dann in seinem eigenen Blog und verlinkt ihn im Blog der Gastgeberin? Viele Lotti-Grüße, ich wünsche einen schönen Sonntag!

    • Liebe Carola, wie schön, dass du bei den Stoffspielereien dabei sein magst. Die kommenden Themen findest du ja in meinem Blogbeitrag, und veröffentlicht wird immer auf einem Blog am letzten Sonntag des MOnats. Wir arbeiten hier nicht mit einem Verlinkungstool, sondern haben usn für das “Händische” entschieden. Sprich: Wenn du einen Beitrag bei dir im Blog gepostet hast am letzten Sonntag des Monats, gehst du zur Gastgeberin und ihren Beitrag, kommentierst dort und lässt die Info dort, dass du auch was beizusteuern hast. Die jeweilige Gastgeberin greift dich dann textlich in ihrem Beitrag auf. Bei den Petersilien heute kannst du das gut sehen. Ich freue mich, wenn du dabei sein wirst. LG. Susanne

  2. Deine Nadel Bücher sind wunderschön geworden, wenn du noch eins übrig hast ich nehme egal welches, ich finde sie alle auf ihre Art besonders. Hast du die Stempel von dem Markt in Santanyi? ich habe dort auch schon mal welche gekauft,(fahre seit fast 40ig Jahren immer wieder dorthin)allerdings noch nicht geschafft sie auf Stoff zu drucken.Einen wunderschönen, sonnigen Sonntag !

    • Liebe Gabi, wie schön, dass du schon seit so vielen Jahren dorthin gehst. Ja, genau. Sie stammen vom Markt in Santanyi – ein Traum, dieser Markt. Bislang war ich leider nur ein Mal dort, aber beim nächsten Mal Mallorca kommt der definitiv wieder auf den Plan – inklusive neuer Stempel. Probier das mal mit Stofffarbe aus – das wird traumhaft schön. Und klar: Du bekommst gerne ein Nadelbrief. Ich freue mich, wenn sie Anklang finden und genutzt werden. E-Mail folgt separat.
      LG. Susanne

  3. Da sind wunderschöne, exotische Stoffdrucke entstanden, die indischen Motive sind klar erkennbar und wecken Reiselust.
    Mir gefällt auch gut, wie schon aus so kleinen Stoffstücken etwas hübsches wie die Nadelbriefchen entstanden ist, die nimmt man gerne zur Hand.
    Liebe Grüße
    Tyche

  4. Liebe Susanne, deine Nadelbriefe sind definitiv exotisch und ich würde am liebsten gleich heute auf diesen Markt nach Santanyi fahren. Ich weiß zwar noch nicht mal, ob dort ein Bus hin fährt, aber Reisen planen ist momentan meine Lieblingsbeschäftigung.
    Viele Grüße
    ela

  5. Wie schön! Mir gefällt auch, dass du die Briefchen im Set gemacht hast – verschieden und doch zusammen gehörig. Ich mag auch den weißen Druck auf den dunklen Stoffen und kann mich nicht erinnern, das mal so schön gesehen zu haben. Jedenfalls macht mir das Lust, meine Stempel einmal wieder auszupacken.
    LG
    Siebensachen

  6. Deine gezähmte Exotik ( welche Formulierung!) kommt sehr charmant daher. Und gleich eine kleine Produktion ist es geworden. Mit Holz zu stempeln auf Stoff ist gar nicht so einfach, oder? ich besitze auch einen, weil ich ihn einfach so schön fand, aber in Aktion war er noch nicht.
    Viele Grüße, karen

  7. Wie lustig, Stoffdruck mit fertigen Stempeln im Rapport ist in der Tat sehr exotisch bei dir, wo doch sonst die freie Schaffenskraft bei dir blüht. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie du begeistert von deinem Marktfund berichtet hast, fast war ich damals etwas neidisch. Wenn ich mal nach Mallorca komme, werde ich den Markt auch suchen.
    Toll, dass die Stempel jetzt zum Einsatz gekommen sind. Wirklich schön sind sie geworden, diese weißen Drucke auf farbigen Stoffen!
    Liebe Grüße Christiane

  8. Oh, so schöne Holzstempel! Ich bin auch ein ganz großer Fan davon! Mein Stempeln hat ganz viel Fernweh bei mir geweckt 😉 Liebe Grüße!

  9. Hallo liebe Susanne,
    da werden auch bei mir Erinnerungen an die schönen mallorquinischen Märkte wach. Du hast die Stempel toll verwendet. Da ich ja immer noch nadelbrieflos nähe, würde ich mich doch direkt mal für einen Tausch vorschlagen. 🙂
    Genieße deine freie Zeit! Auch das Reisen wird wieder gehen, bis dahin haben wir ja zum Glück immerhin schöne Erinnerungen. Liebe Grüße, Heike

    • Liebe Heike, ich freue mich sehr, wenn ich dir ein Nadelbrief schicken darf. Ich melde mich per Mail bei dir. LG. Susanne

  10. den markt in santanyi durfte ich auch einmal genießen – ich habe damals salz statt stempel gekauft ;))! deine drucke haben mich zuerst an den einheimischen blaudruck erinnert, der natürlich eine andere herstellungsweise hat. aber die wunderschönen indischen stempel und die knöpfe geben deinen zauberhaften werken wirklich den exotischen touch! falls du noch ein heft in dunkelblau hast, würde ich gern mit dir tauschen!
    liebe grüße
    mano

    • Liebe Mano, wie schön, vielen Dank. E-Mail kommt separat wegen Nadelbrief 🙂 Lieben Gruß. Susanne

  11. Oh, sind die schön! Und sehr exotisch, wie die Südsee so blau. Mit den wunderbaren Holzstempeln! Ich liebe sie sehr! Und kann gut verstehen, dass Du schon früher damit experimentiert hast. Es waren auch für mich als Kind die ersten Druckstöcke, allerdings wollte meine Mutter immer Blaudruck machen. Das ist sehr lange her. Mittlerweile gibt es den damals fast untergegangenen Beruf bzw die Technik wieder hier. Die war den Menschen zwischenzeitlich nämlich zu exotisch und teuer! Zu gern würde ich jetzt auch hier! schreien, aber ich habe doch schon Mal ein schönes Brötchen bei Dir gewonnen und mag nicht gierig sein

    Liebe Grüße
    Nina

  12. Die Stempelmuster lassen mich direkt an Indien denken, für mich der Inbegriff des Exotischen. Die Kombination von weißem Druck auf blaugrünen Stoffen ist frisch und sommerlich, das gefällt mir sehr. LG Gabi

  13. Sehr, sehr schln! Und bemerkenswert, wie gut deine Holzstempel auf dem Stoff rauskommen! Ich glaube, ich habe die falschen Stempel…
    Grüßle, Andrea

Schreibe einen Kommentar zu 123-Nadelei Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO