Samstagskaffee mit Wichtelteaser

15. November 2014

Samstagskaffee mit Endspurt

22. November 2014

Kinderkram

18. November 2014
empty image
empty image

2014-10-10 15.09.46Kinderkram wird ja im Sprachgebrauch als Abwertung empfunden. In der Näh- und Kreativwelt ist das zum Glück anders. Heute stelle ich euch zwei Kinderkramsachen vor, die beide längst ihre Empfänger jenseits des großen Teiches erreicht und – wie mir berichtet wurde – erfreut haben (sofern man das angesichts des Alters sagen kann, lach).

2014-10-10 15.10.21Der erste Kinderkram ist die Kindergeldbörse Felix nach der Freebook-Anleitung von Frau Fadenschein. Der Schnitt bietet sich hervorragend für kleinere Stoffstücke oder Reste an, ist schnell genäht und einfach erklärt. Und: Der fertige Geldbeutel sieht super aus und macht den Träger bestimmt stolz wie Oskar… (hoffe ich jedenfalls).

Ich habe für den Sohn meiner lieben Freundin in Amerika die gleichen Stoffe verwendet wie bei seiner Kita-Tasche. Die einzige Schnittänderung, die ich vorgenommen habe: Das Scheinfach habe ich unten zugenäht und nicht oben. Sprich: Wenn man auf den ausgeklappten Geldbeutel schaut und/oder ihn offen um den Hals trägt, sind die Scheine, Papiere oder Zettel (oder was „man“ so mit sich trägt) trotzdem sicher verstaut. Da war mir nicht ganz klar, warum ich das Fach hätte unten offen lassen und oben zunähen sollen (oder ich habe die Anleitung falsch gelesen…).

2014-10-21 22.49.30Der zweite Kinderkram ist eine Klitzekleinigkeit für die Tochter meiner Freundin: ein Knisterstoff mit ein paar Bändeln zum Spielen und einem von Herzen kommenden Ausdruck in der Mitte, der alles zusätzlich fixiert. Das ist keine große Sache, aber für die Kleinsten eine spielerische Entdeckung von Materialien in Kombination mit Geräuschen.

Und nun schaue ich mal, ob ich für meine Liste „Mutter-Baby-Kind-Geschenke“ neue Ideen bei den anderen Kreativdamen finde. Anregungen kann man ja immer gut gebrauchen. Natürlich auch echten Kinderkram…

3 comments

  1. Toll der Felix. Spannend, wie derselbe Schnitt immer ganz anders aussehen kann. Und du hast recht, das Fach wäre besser andersherum. Das ist mir nur leider nicht rechtzeitig aufgegangen, sodass meine Tochter jetzt ihre Fahrkarte noch mit einer hübschen Klammer sichern muss. Da hätte ich wohl vorher mit dir drüber plaudern sollen. LG maika

    1. Hallo Betty, “das ist doch alles Kinderkram” wird als Ausspruch häufig als abwertend verwendet. Aber “So ein Kram” vermutlich auch. Kommt aber gewiss darauf an, wer es sagt. Ich finde Kram und Kinderkram und sonstigen Kram herrlich 🙂

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO