Rückblick: Workshop bei Leslie Morgan

14. Dezember 2018

Die ersten drei Nadelbriefe für die Gewinnerinnen

18. Dezember 2018

Papierliebe am Montag: Reduktion III

17. Dezember 2018

Im Reduzieren bemühte sie sich redlich…. Das könnte als Überschrift für meinen Dezember stehen. Ja, ja, mit dem Bemühen habe ich meine Mühe (oder so). Reduktion als Papierliebe-Thema sollte nicht nur heißen, dass ich etwas reduzierter gestalte – auch wenn das Not tut – sondern, dass ich Material reduziere. Idealerweise verknüpfe ich beides und damit großer Bogen und schwupps: Schon sind wir beim Heute angekommen (lach).

Und „heute“ ist alles gut: Ich biete reduziert gestaltete Karten, die sich auf den Weg zu der ein oder anderen von euch gemacht haben. und baue zugleich meinen Übervorrat an erstellten Mark Making-Papieren ab, die ich ursprünglich für meine Adventspost erstellt hatte. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Na geht doch!

Meine schlichten Karten finde ich tatsächlich sehr gelungen. Dabei waren das ganz einfach erstellte Papiere im simplen Schwarz-Weiß-Look, bei denen mit einem Spachtel aufgetragene Striche die Hauptrolle spielten.

Jetzt ziert ein orange genähter Stern sowie eine orangefarbene Naht die Postkartenausschnitte und machen damit gleich doppelt was her. Richtig gut (Achtung: Eigenlob!).

Die ersten Karten waren flugs auf dem Weg und ebenso schnell waren die nächsten aus weiteren Papieren erstellt. Das macht Laune!

So kann ich nach und nach diesen einen Papierstapel reduzieren (während in einem anderen Eck des Zimmers der Stoff- und Papierstapel wieder wächst….argh). Weitere Reduktionsbemühungen gibt es von mir am Freitag zu sehen, wenn ich euch direkt zwei erwerkelte Büchlein für die Papierliebe und Andreas Monatsmotto „Bitte ein bisschen weniger“ zeige (wo ich auch diesen Beitrag verlinke). Die sind ebenfalls richtig cool geworden. Ich bemühe mich demnach tatsächlich redlich….!

Mit der Papierliebe wird es auch im neuen Jahr weitergehen. Ich kann zwar überhaupt noch nicht abschätzen, ob und wie ich das mit dem großen nahtlust-Nadelbrief-Jahr 2019 (what else…?) und allem anderen wuppen kann, aber hey…. Ihr seid ja auch noch da! Und ihr habt bestimmt Lust, weiter in Papierlieben zu schwelgen…oder?! Also kündige ich herzlich gerne das erste Monatsthema 2019 für die Papierliebe an: „Gefiedertes“. Na bitte – da ist von Huhn bis Rotkehlchen, von Spatz bis Adler, von Feder bis Fuß alles drin.

Doch bis dahin schwelgen wir noch ein wenig in der Reduktion – und in unseren Bemühungen dazu….

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Dezember Andreas Monatsmotto im Dezember - Weniger ist Mehr

15 comments

  1. Doe sind wirklich super schön in ihrer Reduziertheit. Reduzieren im Advent fiinde ich ja besonders schwierig. Jetzt, wo es auch mal üppig sein darf. Aber siehe da! Es geht auvh schlicht und damit sehr edel. Toll! Viele liebe Grüße maika

  2. Liebe Susanne, vielen Dank für deine schöne reduzierte Karte, ich mag sie sehr und sie hängt an meiner Weihnachtskarten-Leine, nicht an der Adventspost-Wand. Stapel abbauen ist immer ein gutes Ziel, schaffe ich auch nie, der Januar bietet sich dafür meist eher an als der Dezember. Wünsche eine schöne letzte Adventswoche und schicke herzliche Montagsgrüße
    Michaela

  3. Ich liebe Deine Sterne-Karten (und meine im besonderen! ) Und ja, das Bemühen…
    Aber ich freue mich auf Deine vielen neuen Ideen und Werkeleien im neuen Jahr,
    liebe Grüße
    Ines

  4. Richtig toll mal wieder! Und ich bewundere deinen Elan, deine Energie, deine Motivation sehr, jeden Montag etwas Neues ins Rennen zu schicken. Ich schaff es gerade mal einmal im Monat, etwas für die Papierliebe zu erwerkeln… Toll, dass du sie weitermachst!
    Liebe Grüße Andrea

  5. ich liebe diese karte!! wirklich ganz toll, was aus deinen resten entstanden ist. und sehr reduziert finde ich sie auch!! und farblich lustigerweise genau wie diverse von mir. aber die will ich erst losschicken und dann zeigen. vielleicht am mittwoch. da hab ich dann auch noch etwas anderes für die papierliebe. es geht weiter? juchhu, ich freu mich sehr darauf, auch über das gefieder!! ich werde zwar erst später mit einsteigen, aber ich bin ganz sicher wieder dabei!
    liebe grüße
    mano

  6. Sehr coole Karten – genau so wären sie meins. Besonders schön finde ich den gedoppelten Stern auf der schwarzweiß Basis und eigentlich muss man mehrere nebeneinander legen, damit sie richtig gut wirken. LG Ingrid

  7. Großes Kompliment! Eigenlob stinkt nicht (ich habe am PC gerochen) – deine Karten sind der Hammer!
    Meine Weihnachtspost muss auch allmählich raus, aber mein Sklaventreiber lässt mich nicht nach Hause fahren. Vielleicht morgen.

    Bin schon auf deine Büchlein am Freitag gespannt!!
    Liebe Grüße

    ela

  8. DIe mag ich alle total, sind dir großartig gelungen, liebe Susanne! …was doch dieses Adventspostthema alles nach sich zieht! Der Kontrast vom breiten Schwarz zum filigranen, bescheidenen Stern ist ganz wunderbar! Ich glaube ja, reduziert zu arbeiten, erhöht die Wirkung des Entstandenen enorm! Dieser Begriff Reduktion wird mir im Hinterkopf bleiben!
    Liebe Grüße Ulrike

  9. Die Karte sieht einfach wunderbar aus, liebe Susanne. Und ich darf das sagen, denn ich habe so einen wundervollen Stern aus dem Briefkasten holen dürfen. Hachz!! Vielen lieben Dank auch noch mal an dieser Stelle. Dir einen lieben Adventsgruß, Nicole

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO