Papierliebe am Montag: Reduktion III

17. Dezember 2018

Die Reise nach Jerusalem

19. Dezember 2018

Die ersten drei Nadelbriefe für die Gewinnerinnen

18. Dezember 2018

Als ich die Themen des großen nahtlust Nadelbrief-Jahres 2019 (what else…?) verkündet habe, habe ich zugleich fünf Gewinnerinnen bekannt gegeben, die von mir ein auf ihre Wünsche hin erarbeitetes Nadelbriefchen bekommen würden. Drei dieser Nadelbriefe habe ich zwischenzeitlich erstellt und verschickt. Heute zeige ich euch diese drei Nadelbriefe (Achtung: Fotoflut!) und möchte euch (erneut) ermutigen, euch von meiner Nadelbrief-Sucht anstecken zu lassen. Es lässt sich nämlich auf kleinstem Raum so viel umsetzen! Wer noch ein Nadelbrief-Tutorial benötigt…bitte hier entlang.

Beginnen wir mit Karen. Karens Wünsche für ihr Nadelbriefchen lauteten: Grau, Apfelsine und Buchstabe.

Dazu fiel mir auch direkt was ein, und so gab es für Karen sehr nah an der Vorgabe eine von mir gemalte und genähmalte Apfelsine, den dazu passenden Buchstaben A sowie graue Stoff- und Garnspielereien. Schon gar nicht schlecht, oder?

Die Farben Grau und Orange sowie die Buchstaben ziehen sich dann jedoch weiter durch das gesamte Nadelbriefchen. Auf der Rückseite ein K…

…auf der Innenseite links ein R und ein E….

…und rechts ein N.

Na, wer hat jetzt alle Buchstaben flugs zusammengestellt?

Genau! In Summe ergibt das Karen und ist damit ein im doppelten Sinne auf sie zugeschnittenes Nadelbriefchen! Viel Freude damit, liebe Karen!

Vor zunächst große Herausforderung gestellt hat mich Sabine. Denn ihre Wünsche lauteten: anatomisches Herz, Rot und Gold. Puh – coole Wahl, aber die Umsetzung… Doch auch hier kam ich letztlich auf eine passgenaue Lösung.

Ein anatomisches Herz hatte ich hier (Achtung, womöglich Werbung) recht schnell gefunden und auf dünnes Organza transferiert. Diesen Transfer habe ich auf den Stoff gebracht, dazu ein wenig meiner Mark Making-Tusche-Malereien in Rot, Glitzer in Gold, ein paar passende Versatzstücke Text sowie ein wenig Herzschlag-Nähmalerei.

Innen geht der „heartbeat“ weiter…

….und rückt ein wenig die Unsterblichkeit in den Fokus.

Ich muss gestehen, ich bin selbst schwer verliebt in dieses Nadelbriefchen.

Gut, dass es bereits für Sabine reserviert war – ich hätte es sonst glatt behalten (lach). Viel Freude mit deinem anatomischen Herzen, liebe Sabine!

Ein Nadelbriefchen im ganz anderen Stil ging zu Bettina. Ihre Lieblingsfarbe sei blau, schrieb sie mir, sowie Beerenfarben. Ein Lieblingsmotiv gäbe es nicht, aber sie mache alles rund ums Nähen, Sticken, Stricken, Häkeln und Lesen. Bettinas viele Hobbies plus die Lieblingsfarbe Blau waren mir Inspiration für dieses Nadelbriefchen, et voilà:

Auf diesem Nadelbrief habe ich versucht, alle Hobbies darzustellen bzw. umzusetzen. Das Nähen…klar – durch das Nadelbriefchen an sich. Das Sticken…durch zahlreiche Strichelsticke, die das viele Blaumaterial aus Stoff und Papier optisch besser zusammenhalten.

Das Stricken und Häkeln mit einem Stückchen Selbstgestrickten auf der Innenseite links (danke nochmals an meine Schwester, dass sie mir diese Aufgabe abgenommen hat!) und mit etwas Selbstgehäkeltem rechts als neue Heimat für Bettinas Nadeln.

Das Lese-Hobby ist angedeutet, indem ich Schrift hinzugefügt habe.

Haptisch liegt es sehr spannend in der Hand, finde ich. Das macht einfach diese Kombination aus Stoff, Papier und das Gestichelte. Auch dieses Nadelbriefchen hat es längst zu Bettina geschafft, und ich wünsche dir damit viel Freude bei deinen vielen Hobbies, liebe Bettina!

So unterschiedlich können also Nadelbriefe sein. Die nächsten zwei für Christiane und Lisa sind noch in der Mache, ich will sie aber definitiv noch diese Woche fertigstellen, damit ich „schuldenfrei“ ins neue Jahr gehen und mich vor allem den anstehenden 52 Nadelbriefchen mit voller Aufmerksamkeit widmen kann!

Verlinkung: HoT Creadienstag

12 comments

  1. Wow! Die sind ja toll. Besonders der Herzschlag hat es mir ja angetan! Da freue ich mich schon jetzt auf die vielen sicher ganz unterschiedlichen Umsetzungen im neuen Jahr und wünsche den Beschenkten viel Freude mit ihren Schätzen. Viele liebe Grüße maika

  2. Woow.. sie sind alle wundervoll, Susanne. Doch das herzige Nadelbriefchen für Sabine ist einfach GRANDIOS!! Was für ein Kunstwerk! Boah.. ich kann mich gar nicht sattsehen. Ich bin hin und weg. Dir einen wunderschönen Tag. Herzlichst, Nicole

  3. Ah, liebe Susanne, in diesen kleinen Kunstwerken spiegelt sich aufs Wunderbarste der persönliche Erfolg deines Sabbatjahres! Das Herz ist die Krönung….es wegzugeben wäre mir auch schwer gefallen! Liebe Grüße Ulrike

  4. Natürlich sind alle Nadelbriefe sehr schön geworden, aber MEINS gefällt mir am allerbesten: Das Herz ist so wunderbar anatomisch, die Farben passen, der Herzschlag … einfach ALLES ist für mich perfekt daran! Was bin ich doch für ein Glückskind! 🙂 VIELEN HERZlichen DANK, liebe Susanne. So ein tolles Geschenk – einfach nur für Themenvorschläge. Ich bin begeistert!

  5. ich hatte gerade einen ellenlangen kommentar geschrieben und vergaß die checkbox… – alles weg!
    jetzt nur nochmal kurz: ganz, ganz, ganz fantastisch!!! ich beneide die gewinnerinnen!!
    herzliche grüße
    mano

  6. Ach Susanne, was sind die toll! Ich bin hin und weg und ja, der Herzbrief ist genial.
    Ich wiederhole mich, wenn ich betone, wie sehr du dich dieses Jahr weiterentwickelt hast, bin aber voller Begeisterung.
    Liebe Grüße
    Michaela

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO