Folklore (4/52)

25. Januar 2019

Papierliebe am Montag: Gefiedertes IV

28. Januar 2019

Stoffspielerei: Ich war einmal…

27. Januar 2019

Auch dieses Jahr gibt es die monatlichen Stoffspielereien, und gerne mag ich versuchen, so oft wie möglich dabei zu sein. In diesem Monat sammelt Ute alle Beiträge (danke dafür, liebe Ute!) – klickt also am Besten gleich mal zu ihr rüber.

Das Thema im Januar lautet „Ich war einmal….“ (beim Schreiben stelle ich fest, dass das Thema nahezu perfekt die vier Märchenwochen bei meiner Nadelbrief-Aktion einläutet…), und ich könnte für meine Stoffspielerei ergänzen „Ich war einmal…ein Männerhemd und ein BH“- und beides trifft sich in Teilen in einem….Nadelbriefchen (what else…?)!

Ich weiß, ich weiß….nicht schon wieder ein Nadelbriefchen! Ehrlich gesagt hatte ich es auch gar nicht vor, aber mein Denken ist derzeit so eingeschränkt (lach), dass mir kaum was anderes einfällt.

Aus dem ehemaligen Hemd meines Mannes habe ich zwei Stoffstücke geschnitten, wobei ich das eine Stück aus der Partie der Knopfleiste geschnitten habe und damit automatisch einen bereits angenähten Verschlussknopf hatte.

Aus der Gegenseite der Knopfleiste habe ich ebenfalls ein Stück Stoff geschnitten, so dass ich das Knopfloch passend zum Knopf und damit die Lasche passend zum Verschluss hatte. Perfekt eigentlich. Ein i-Tüpfelchen fehlte mir jedoch, und so durfte die Spitzenborte eines ausrangierten BHs Zier werden.

Das Nadelbriefchen ist ansonsten absolut schlicht. Innen hebt sich das Rot einer Wollfilzprobe farblich ab. Dieses Stückchen stammte aus einer Mustersammlung für Möbelstoffe und ist damit ebenfalls ein „Ich war einmal…“-Beitrag.

Im Gegensatz zu den anderen Nadelbriefen, die ich gerade erarbeite, trägt dieses Stück eindeutig das Prädikat „praxistauglich“.

Nun husche ich schnell zu Ute und schaue mir an, welche Ausgangsmaterialien die anderen Stoffspielenden für ihre „…und sie lebten glücklich und zufrieden…“-Arbeiten verwendet haben.

Die Stoffspielereien
Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt – auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch.

Die nächsten Termine:
24.02.2019: Farbverläufe bei Schnitt für Schnitt
31.03.2019: „Geometrie“ bei Feuerwerk by Kaze

15 comments

  1. Die Kombination von Herrenhemd und BH finde ich sehr witzig und gitb beiden Überresten doch wirkliche ein „und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Ende“!
    Liebe Grüße
    Ines

  2. Ich mag Deine Nadelbriefe sehr gerne und freue mich sehr über deine immer neuen Kreationen. Dieses Mal bringt es das Herrenhemd auf die Spitze bzw. umgekehrt. Mal sehen, was Dir das nächste Mal einfällt.
    LG Mirella

  3. Da hast du Damen- und Herrenoberbekleidung wunderbar vereint! Haha, das ist bestimmt mit am Besten am Upcycling: man spart sich das Knopfloch- und Knöpfe an-nähen! Ein Nadelbriefchen ist aber eigentlich ein undankbares Upcycling-Projekt, oder? – das macht in der Restekiste so gar keinen Unterschied 🙂 LG Christiane

  4. Liebe Susanne,
    ein alltagstaugliches Nadelbriefchen, wie hübsch das aussieh!.
    Wie Ines sehe ich die Kombination von Herrenhemd und BH auch mit einem Augenzwinkern.
    Wo landen denn alle die Nadelbriefchen ?
    Fragt sich
    Tyche

  5. Auf Instagram schon bewundert: einfallsreiche Verwendung für eine Hemdenmanschette. Die roten innen passen sehr gut.
    Du hast mich letztes Jahr sehr inspiriert für eine zweckmäßige Nadelaufbewahrung. Inzwischen habe ich auch praktische Ergebnisse. Meine Stücke verdienen einen umfangreichen oder geteilten Beitrag. Deshalb habe ich mich schon lange auf Dein Themenjahr gefreut. Heute habe ich etwas gewählt mit kürzerem Text.
    LG Ute

  6. Was für ein tolles Motto! Und deine Umsetzung erat. Genial, diese Verschlusslösung. Einfach wunderbar. Ich muss gleich mal schauen, was es in der Sammlubg noch für Revivals gibt. Viele liebe Grüße maika

  7. Liebe Susanne,
    das ist ja ein coole Kombi – Männerhemd und BH! Ich schmeiße meine BHs immer werg, wenn sie nischt mehr taugen – jetzt nicht mehr!!!! Und den Verschluss so weiter zu verwenden! Klasse!
    LG
    CHristiane

  8. Genial gelöst mit der Knopfleiste des Herrenhemdes – und was für eine gelungene Kombi – Herrenhemd und BH! Fantastisch!
    Gerade kommt mir in den Sinn: Wieviel Nadelbriefe hast Du wohl inzwischen schon gemacht? Und wieviele sind in Deiner Sammlung zu Hause? Und machst Du irgendwann mal eine Ausstellung damit?
    Liebe Grüße
    Sabine

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO