Mein Gastbeitrag in „Stoff trifft Papier“

18. September 2019

Papierliebe am Montag: Pappe IV

23. September 2019

Oberförster (38/52)

20. September 2019
Der Oberförster ist Thema beim großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 (what else…?) diese Woche, dabei taucht er bei meinem Nadelbriefchen gar nicht auf, sondern glänzt durch Abwesenheit.

Sehr präsent hingegen in Bild und Schrift: Das Objekt seiner Begierde, Jagdmotiv und Jagd“grund“.

Sehr makaber natürlich das Wort „Abschusshirsche“, das ich meinem immerwährenden Verzückungsbuch namens „Horst wird Förster“ entnommen habe. Verzückungsbuch deshalb, weil es in meinen Leseaugen skurrile Passagen hat, überschwängliche Sprachpirouetten und zum Teil absurde Romantisierungen von Mensch, Tier und Natur. Doch gerade diese machen das Buch für mich zu einem ergiebigen Quell reiner Freuden….!

So durften die Abschusshirsche also prominent über dem Geweih Platz nehmen, während ein letzten Mäöööhäöööh zu hören ist.

Auf der anderen Seite wartet der Förster vergebens auf neue Beute, denn die Hirsche tummeln sich im Inneren des Walds …äh…. Nadelbriefchens… und genießen die (vermutlich trügerische) Idylle.

Zur Abwechslung ist mein Nadelbriefchen recht klassisch gestaltet, so dass man/frau/förster es tatsächlich benutzen könnte. Kommt ja selten genug bei mir in dieser 52er-Reihe vor!

Welchen Oberförster haben die anderen gestaltet, taucht er sichtbar auf? Oder dominiert auch bei anderen das Jagdmotiv?

[Psssst: Übrigens wird es hier kommende Woche bereits den dritten Rückblick auf das Nadelbrief-Jahr geben, denn dann haben wir drei Viertel geschafft, yeah!]

Verlinkung: Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 / Freutag

9 comments

  1. wieder mal ganz wunderbar! da der vorschlag „oberförster“ ja von mir kam, kann ich das besonders gut beurteilen ;))! die horst’schen zitate sind mal wieder das highlight und zum kichern komisch. auf deinen rückblick bin ich gespannt! eigentlich wollte ich mich ja auch mal an einen nadelbrief rantrauen, da wäre doch das thema bestens geeignet! aber schon wieder wochenendbesuch und leider wenig zeit für kreatives. heute muss ich erstmal demonstrieren!
    liebe grüße und ein schönes wochenende!
    mano

  2. Oh ich habe auch 2 Bücher aus der Reihe! U.a. Horst wird Förster! Ich liebte diese Bücher, die ich immer bei meiner Oma lesen durfte, dort standen sie noch im Regal vom Onkel, der sie zu Weihnachten bekommen hatte. (ja, es gab nicht viele Bücher) Die Bücher sind schon noch sehr eigen geschrieben, aber wenn man krank im Bett bei der Oma liegt und Wald und Tiere liebt…
    Liebe Grüsse
    Nina

  3. Oh witzig. Ich hatte ja total grün vor Augen und bin super überrascht vom rot. Und doch passt es ja. Ubd dieses Nadelbuch wird ebenfalls zum Verzückungsbuch. Viele liebe Grüße maika

  4. OMG 38 und ich bin gerade erst bei 28 angelangt….
    Sehr schöner Oberförster…der Horst….leider so ganz ohne Jagdglück;) Bei mir wird es erstmal dauern bis ich auf den Punkt komme….:))
    Liebe Grüße
    Kerstin

  5. Liebe Susanne,
    welch eine geniale Umsetzung für den Oberförster. Die Farbe Rot hatte ich beim Oberförster auch nicht im Sinn.
    Wieder herrlich die Texte. Super schön.
    Liebe Grüße
    Monika

  6. Deine Textschnipsel machen mich richtig neugierig auf dieses Buch, von dem du schreibst. (Schnell gegoogelt: Von Erich Kloss, Erscheinungsjahr 1966?) Ob heutzutage jemand so ein Buch schreiben würde? Spannend, jetzt fällt mir gerade ein, dass ein Volksschulfreund von mir in die Forstschule in Bruck an der Mur gegangen ist und tatsächlich als Förster arbeitet – ich hatte schon lange keinen Kontakt mehr zu ihm. Den Geweih-Stoff finde ich hinreissend, und insgesamt sehr geglückt. Schön, jetzt komme ich auch schön langsam wieder in den Flow beim Werkeln. lg, GAbi

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO