MittwochsMix: Vernähte Stoffe und Video mit Karen

19. August 2020

Summer Story

28. August 2020

MittwochsMix: Akkordeon Research Book und Video mit Petra

26. August 2020
Willkommen zum großen Finaltag des MittwochsMixes im Juli und August! Was für ein herrlicher, reicher und vielseitiger Doppelmonat unseres Themas “Blau und Sehnsucht”! Danke, dass ihr mit so vielen Tiefen und Weiten zu unserem blauen Sehnsuchtssommer beigetragen habt!

Natürlich gibt es auch heute ein Video für euch. Bevor ich dazu komme und kurz auf unsere Interviewpartnerin eingehe, möchte ich den Ausblick auf nächste Woche geben. Denn da starten Michaela und ich nicht nur mit einem neuen MittwochsMix-Thema, nein! Wir haben auch ein Sommerabschlussvideo für euch gedreht. Und darin verraten wir euch eine ganze Menge, was uns gemeinsam (also uns alle gemeinsam) in der nächsten Zeit beschäftigen kann. Also, bleibt dran, seid gespannt und vergesst bloß nicht, uns auch nächsten Mittwoch “einzuschalten”!

Und ja, wer jetzt bereits nervös mit den Füßen scharrt und in den kreativen Startlöchern für September steht: Im nächsten Monat dreht sich bei uns alles um “Hülle & Zeit”! Ihr dürft euch also mit Umschlägen, Umverpackungen, Buchhüllen, Taschen, Beutel etc. beschäftigen und in alles einen Zeitfaktor mit einbauen: Gebrauchsspuren, Vergänglichkeit, Rosteffekte, alte Materialien….. Wir sind uns sicher: Dazu fällt euch eine Menge ein!

So, jetzt aber zu unserem heutigen Höhepunkt: das Video mit Petra Paffenholz. Petra ist über ihre Webseite und über Instagram erreichbar und berichtet auf ihren Kanälen zu Kunst, Japan und Buchbinden – und zu all diesen Themen haben wir im Interview gesprochen. Petra hat bereits zwei Bücher veröffentlicht, und über das zuletzt erschienene (“Buchbinden im japanischen Stil”) habe ich hier vergangenes Jahr berichtet. Willkommen, Petra, und schön, dass du unsere blaue Sommerinterviewreihe abschließt!



Und nochmals zur Erinnerung: Alle Interviews mit unseren Gesprächspartnerinnen findet ihr hier in der Übersicht!

Mein Abschluss beim blauen Sehnsuchtsmix bildet ein Akkordeon Research Book. Über diese Art des Leporellos bin ich bei Carla Sonheims Jahresklasse “Word and Pictures” gestoßen (unbezahlte Werbung). Carla verweist dabei allerdings auf eine andere Künstlerin, deren Videos zu diesem Projekt frei zugänglich sind. Es handelt sich dabei um Arzu Mistry, die zeigt, wie sie dieses Leporello im Akkordeon-Falz faltet, bindet, verwendet. Schaut euch mal hier die mehrteiligen Videos an. Ja, die sind auf Englisch, aber die Bilder allein sprechen Bände!

Ich fand diese Art des Leporellos und seiner stetigen Erweiterung genau richtig für mich für diesen Abschlussbeitrag, und so habe ich die Zeit am Wochenende genutzt und ein wenig gewerkelt, geschrieben, ergänzt, geklebt…

Da ich es nie wirklich schaffe, Skizzenbücher zu füllen, finde ich die Idee eines kleinen Leporellos absolut reizvoll. Vor allem, da ich es ja jederzeit ergänzen und erweitern kann, wenn mir auf den wenigen Seiten Platz fehlt. Klar, das habe ich auch zuvor ab und zu gemacht, aber gewiss nie in der Systematik, wie es Arzu Mistry angeht.

Und so haben sich zu meinem ersten blauen Büchlein direkt noch drei weitere gesellt. Und weil das so viel Spaß gemacht hat, habe ich für den Einband mit Stoff und Garn, wie ihr unten sehen könnt. So machen Kreativität und Inspiration Laune!

Vielleicht helfen mir diese kleinen Leporelli ein wenig dabei, themenbezogen Notizen zu machen und Dinge zu sammeln…wo ich doch leider bei jedem Skizzenbuch nach sehr sehr wenigen Seiten aufgebe…. Zum Machen dieser kleinen Akkordeon Research Books jedenfalls hatte ich große Lust! Wer also mag: ausprobieren! Doch Obacht: Auch ihr könntet euch plötzlich mit einem kleinen Stapel wiederfinden….!

Verlinkung: MittwochsMix im Juli und August

14 comments

  1. So fein . Eine kleine Büchleinfamilie mit Suchtgefahr. Das spricht eindeutig für großen Werkelspaß. Ich wünsche dir viel Spaß beim Befüllen und ergänzen . Aber sie sind auch jetzt schon eine Augenweide. So schön. Viele liebe Grüße maika

  2. Jetzt musste ich ein klein wenig schmunzel, liebe Susanne. Eine Künstlerin, die zeigt wie kleine “Akkordeon Research Books” gemacht werden und deren “Bilder Bände sprechen”! Was für ein wunderbares Gedankenspiel. Deine Leporellos sind einfach einfach nur schön. Deine Dots lassen mich an Kandinsky denken, obwohl mir die seinen immer einbissel zu bunt waren..aber psssst! So, und nun drücke ich Dich dolle und freue mich mit Dir auf einen kreativen September! Liebste Grüße, Deine Nicole

  3. oh ja, suchtgefahr!! die habe ich gerade bei den zinebüchlein von lydia rink entwickelt. deinem link werde ich sehr gerne folgen, denn für mich gibt es kaum schöneres als solche hefte, leporellos und büchlein zu gestalten! deine finde ich wunderbar. wie schon oft gesagt: ich mag die verbindung von stoff und papier, von drucken und schrift bei dir einfach zu gerne!!
    auf das interview mit petra bin ich sehr gespannt und werde es mir nachher gemütlich bei einem kaffee anhören!
    auch hier nochmal mein persönlicher dank an dich und michaela für den tollen blauen sommer!! das neue thema reizt mich natürlich ungemein, denn verhüllung von dingen mit zeitfaktor ist ja sozusagen meine spezialität ;))! ich freu mich sehr darauf!
    liebe grüße
    mano
    mano

  4. total genial, das schaue ich mir auf jeden fall an, denn mir geht es ähnlich wie dir 😉
    auch ich bin sehr gespannt auf’s interview, drehe jetzt aber erstmal die hunderunde und schaue es mir dann , wie mano, gemütlich bei kaffee und kuchen an
    liebe grüße
    anja

  5. Ein wenig mehr als “geplant” ist doch bei Kreativität irgendwie Normalzustand, oder? Wunderbar jedenfalls und als Sammlungsorten eine tolle Idee!
    Danke auch Dir für diese wunderbare, blaue Sommerzeit, auch wenn ich es am letzten Tag immer noch nicht geschafft habe, zu posten.
    Liebe Grüße
    Nina

  6. Hach war das wieder ein tolles Interview mit Petra Pfaffenholz.!!!! Ich genieße Eure tollen Interviews jeden Mittwoch und für mich bedeutet es viel Inspiration, die ich in meine Kunst einfließen lasse!.Das neue Thema ist mal wieder super und da fällt mir jetzt schon ganz viel zu ein….
    Stürmische Grüße vom Niederrhein von Mareile

  7. Na, da hast du mich aber ganz schön neugierig gemacht, mit deiner geheimnisvollen Ankündigung eures Videos nächste Woche. Bin schon sehrgespannt!!!
    Dein Büchlein ist ein toller Abschluss eures Sehnsuchtsmonats. Ich hatte es bei Carla zwar kurz angeschaut aber deines hat mich mehr inspiriert. Kann also gut sein, dass hier bei mir auch noch welche entstehen…
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Eine tolle Idee, das Leporello zu erweitern. So empfinde ich es. Dein Akkordeonbuch hat eine Menge Inhalt. Eine weitere Technik mit Suchtgefahr. Die textilen Ergänzungen gefallen mir sehr.

  9. Oh, das sieht ja großartig aus. Wie schön, dass du so ein tolles kreatives Wochenende hattest und einen finalen blauen Abschluss zeigen kannst. Ich muss dem Link ganz schnell folgen! …
    An alle: Susanne und ich zeigen uns gegenseitig nie vorher, was wir am Mittwoch präsentieren!
    Ja, dann schmeißen wir uns mal in Hülle und Zeit und alle neuen Pläne, ich freue mich so sehr.
    Ganz liebe Grüße und einen feinen Mittwoch
    Michaela

  10. Ich muss ja gestehen, dass ich bisher nicht dazu gekommen bin, die Sommerinterviews zu hören – da fehlte einfach die Ruhe in den letzten Wochen dazu. Aber ich freue mich darauf, im Herbst im Nähzimmer die Interviews zu hören. Und gespannt bin ich, was Ihr so alles vorhabt.. Hach, und bei Notizbüchern (die dann leer bleiben) kann ich auch schwach werden!
    Liebe Grüße
    Ines

  11. Herzlichen Dank für den Link zur Herstellung dieses Büchleins! So wie du deines präsentierst, kribbelt es einem natürlich gleich in den Fingern! Vielleicht komme ich ja irgendwann mal dazu…
    Grad hab ich das Bedürfnis, mal themenlos zu sein, vielleicht setze ich im MittwochsMix mal aus, wenn’s mir denn gelingt. (hihi)
    Liebe Grüße
    Ulrike

  12. Ja, das sieht nach Suchtpotential aus, ich sitze auch gerade hier, höre das tolle Interview und binde kleine Büchlein. (Beitrag folgt.) Danke für deinen Link, da werde ich sicherlich auch noch schauen. Deine “Serie” ist ja sehr beeindrucken geworden. Und Petra ist ja wirklich klasse. Ich habe gerne zugehört, fand es sehr interessant und spannend und vor allem mag ich ihren Humor sehr. Ich kannte bisher nur ihr Buch, aber ich bin schwer beeindruckt von ihr.
    Danke nochmal für die tolle Interviewaktion, das habt ihr super gemacht, tolle Frauen ausgesucht und es hat mich wirklich so manchen Abend in meinem Studio beim Werkeln begleitet.
    Liebe Grüße
    Ute

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO