Mustermittwoch: Taschendruck I

8. Mai 2019

Papierliebe am Montag: Rotcollagen II

13. Mai 2019

Mexiko (19/52)

10. Mai 2019
Mit Mexiko beenden wir die kleine Länderreihe beim großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 (what else…?), und ich freue mich schon auf die vielen, gewiss sehr farbenfrohen Exemplare, die sich bald in der Linkliste dazu tummeln werden.

Mein Mexiko kommt mit reichlich Schummelei daher. Eigentlich wollte ich bunte, stilisierte Blumen auf einen türkisfarbenen Stoff sticken. Eigentlich wollte ich damit die gesamte Außenseite des Nadelbriefchens bedecken. Dann fiel mir mein gekauftes und besticktes T-Shirt in die Hände, das an einigen Stellen vor Flecken nur so strotzte und längst in die Tonne gehörte – eigentlich. Und so fügte sich das eine „Eigentlich“ zum nächsten „Eigentlich“, und am Ende kam ein Mexiko-Nadelbriefchen heraus, das aus den nichtbefleckten Stickereien meines Kauf-T-Shirts besteht.

Ich finde, die Stickereien passen gut zu Mexiko. Für den Verschluss, und um die Anlehnung noch deutlicher zu machen, durfte als Extra eine Tassel dazu.

Innen greife ich die leuchtende Farbigkeit Mexikos mit Türkis, Pink und Gelb auf. Auf Text habe ich verzichtet, und so wäre dies nach längerer Zeit mal wieder ein Nadelbriefchen, das man tatsächlich benutzen könnte. Die anderen sind bei mir zwischenzeitlich ja wirklich mehr Anschauungs- denn Nutzobjekte!

Nächste Woche geht es mit dem Thema Transparenz weiter. Da sitze ich gerade dran und grüble…

Verlinkung: Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 / Freutag

12 comments

  1. HAMMER! Ich liebe ja alles bunte! Und als ich vor ca. 18 Jahren für drei Wochen in Mexico war um einen Sprachkurs zu machen, habe ich mich in das Land und die netten Leute dort verliebt. Wenn ich Dein Nadelbriefchen anschaue, kommen ganz wunderbare Erinnerungen hoch…. Toll!! Du hast das Thema perfekt getroffen!
    LG
    Natalie

  2. Ich hatte Dich ja schon im Verdacht, dass Du die Blumen alle gestickt hast – beruhigend, dass Du ein Shirt weiterverwendet hast…
    Das Brieflein knallt so richtig mexikanisch fröhlich!
    Liebe Grüße
    Ines

  3. Ach, ich liebe vor allen Dingen die Textilkunst Mexikos, die Farben alleine! Und natürlich muss man bei Deinem Nadelbriefchen mit den prächtigen Blumen gleich an Frida Kalo denken.
    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
    Nina

  4. Liebe Susanne!
    Mir geht es ähnlich! Ich versuche, so viel es geht online-„Abstinent“ zu sein (es gelingt mir leidlich) – und so kommt es, dass ich vieles verpasse und nicht mehr so viel kommentiere. Insofern ist alles ok!
    Dein Nadelbrief ist wirklich sehr mexikanisch – und sehr nachhaltig – prima!
    Beste Grüße und alles Gute
    Sabine

  5. Liebe Susanne,
    dein NAadelbriefchen kommt diesmal ganz anders daher als üblich … aber es gefällt mir auch sehr gut! So farbenfroh! Und dann auch noch recyclet! Besser geht es ja gar nicht!
    LG
    CHristiane

  6. Oh ja, arriva! möchte man rufen! Mir waren nur die bunt gewebten Tücher vor Augen, aber Blumen und Frida Kahlo sind ja auch mexikanisch. Wunderschön und perfekt passend.
    Mein(e) Nadelbrief(e) hängen in der Umsetzungsschleife, obwohl ich die Länder mit vorgeschlagen habe. Nächste Woche bin ich wieder frei für Kreatives und da kann ich sicher wieder was zeigen.
    Liebe Grüße, Elvira

  7. Das passt ja gut zum Thema. Tolle Idee das T-Shirt zu verwenden. Die leuchtenden Farben passen so super zu Mexiko. Wieder ein sehr schönes Nadelbriefchen.
    Liebe Grüße
    Monika

  8. Hätte ich nur auch so coolen Blütenstoff in Petto gehabt;) toll gemacht, sehr schön die Idee mit der Quaste!
    Bei mir heute auch endlich Viva la Mexico, wurde etwas aufwendiger…des kamen zu viele Ideen zum tragen und ich konnte mich eigentlich gar nicht entscheiden welche die Außenseite wird…..
    Liebe Grüße aus dem eisigen München
    Kerstin

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO