Mustermittwoch: Taschendruck III

22. Mai 2019

Stoffspielerei: Heimat

26. Mai 2019

Unvollendet (21/52)

24. Mai 2019
Unvollendet lautet das Thema des großen nahtlust Nadelbrief-Jahres 2019 (what else…?) in dieser Woche – ein dankbares Thema. Und doch schwierig zugleich.

Dankbar, da ich gar nicht die einzelnen Schritte bis zum Schluss durchexerzieren musste. Schwierig, da es doch irgendwie gut aussehen soll – und vor allem in der Theorie ein Nadelbriefchen ergeben können soll.

Also habe ich mir für diese Woche Stoffe zurechtgelegt und mit der Gestaltung der Außenseite begonnen. So bekommt das Nadelbriefchen ein erstes Gesicht.

Doch seinen eigentlichen Charakter würde das Briefchen erst in den nächsten Schritten bekommen – wenn ich weiter sticken, nähmalen oder hier oder dort ergänzen würde, Text vielleicht noch einfügen oder sogar wieder etwas von der ersten Idylle „wegnehmen“ würde.

Es bleibt also tatsächlich unvollendet. In seiner ganz eigentlichen Bedeutung.

Und so klammere ich die sonstigen benötigten Materialien wie Knopf, Gummiband, Vlies einfach an die Stoffe und sage: Ich habe fertisch.

Nächste Woche gibt es dann die Stille im Nadelbrief. Auch so ein mega Thema – und auch immer irgendwie unvollendet…!

Verlinkung: Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr / Freutag

5 comments

  1. Total cool, liebe Susanne!!
    Ich bewundere Woche für Woche Deine verschiedenen Nadelbrief – und hoffe, irgendwann wieder einsteigen zu können. Gerade stapeln sich die Nähprojekte….
    Liebe Grüße
    Ines

  2. Wieder eine gute Umsetzung, wie immer!
    Beim neuen Thema musste ich gleich an die drei Affen denken. Auch eine Art Stille, aber bin so gespannt, was Dir bei Stille einfällt
    Liebe Grüsse und schönes Wochenende
    Nina

  3. Liebe Susanne,
    welch eine tolle Idee. Ganz besonders gut gefällt mir die Außenseite und man erkennt das Nadelbriefchen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Monika

  4. Das ist ja mal eine witzige Idee! Und wer weiß, vielleicht wirst du ja noch so berühmt, wie Schubert, mit deinem „Unvollendeten“ 😉
    Ganz vollendet liebe Grüße von Andrea

  5. Liebe Susanne,
    unvollendet – im wahrsten Sinne des Wortes! Lustigerweise hat sich in meinem Kopf bei unvollendet ganz was anderes eingenistet… in meinem Hirn ist mein unvollendetes Nadelbriefchen schon vollendet… nunja… das ist schon mal ein Anfang!
    LG
    Christiane

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO