The Book of Less

28. August 2019

Papierliebe am Montag: Pappe I

2. September 2019

Obstnetz (35/52)

30. August 2019
Nach Streuobst kommt Obstnetz – meist auch im Supermarkt, zumindest aber in der Reihenfolge der 52 Themen beim großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 (what else…?).

Mein Obstnetz kommt etwas unscharf daher – zumindest was die Aufnahmen betrifft. Denn der Nadelbrief wurde in letzter Sekunde vor einer Fahrt nach Berlin fertig, weshalb ich ihn nur noch abends mit Zimmerlicht fotografieren konnte. Entschuldigt also bitte die etwas untypischen Lichtverhältnisse.

Zum Obstnetz ist mir auch nur ein Obstnetz eingefallen. Dieses hatte ich bei meinem Workshop bereits für Papier und Stoff und die Gelli Plate dabei, allerdings kam ich dabei nicht so recht zum Drucken und Nutzen des Netzes auf Stoff. Also zuhause neu mit einem Stück Bauernleinenrest.

Tja, und was soll ich sagen? Die Struktur des Leinens war zu grob für das feine Netz. Es hat sich nahezu nichts abgebildet. Macht aber nichts. Dafür sind Obstnetzt nun fein mit Acryl gefärbt und bietet sich zum Aufnähen auf dem besagten aussagekraftloseren Stoff an. In Kombi wird das richtig gut.

Gedacht, getan, vernäht. Beim Abschlussbügeln mit Backpapier dann die Erkenntnis, dass die Hitze doch zu groß war und das Obstnetz an einigen Stellen geschmolzen ist. Nicht schlimm. Trägt zur Verschönerung bei.

Ihr seht: Ich nehme meine Patzer des Abdrucks sowie des Bügelns als Chance wahr, in dem Nadelbriefchen doch noch Potenzial zu sehen (kicher).

So kommt also mein Nadelbrief individuell zerstört daher. Passt zum Prozess, und vom Thema ist auch noch ein klein wenig zu erahnen… Na also!

Verlinkung: Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 / Freutag

9 comments

  1. Ach das liest sich sehr lustig und vor allem sehr real und irgendwie hat es was und macht es vollkommen. Mir wäre bei dem Thema lauter Obstzeugs einfallen, auf dem sich ein Netz abbildet wie auf Netzmelonen oder Himbeeren oder so … LG Ingrid

  2. Gut, dass du dich nicht ärgerst, wegen den „vermeintlichen“ Patzern sondern sie als Chance wahrnimmst! Bist halt ’ne coole Socke;-)
    Viel Spaß in Berlin!!!
    Bis vald,
    Andrea

  3. Liebe Susanne, das Nadelbriefchen ist so schön geworden. Die „Fehler“ wären mir gar nicht aufgefallen.
    Es ist schon toll, wenn aus Misgechicken etwas Schönes entsteht. Eine ganz besondere Herausforderung. Toll.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO