Stoffspielerei: Streifen

30. September 2018

Mustermittwoch: Birne Helene

3. Oktober 2018

Papierliebe am Montag: Handschriftliches

1. Oktober 2018

Willkommen im Oktober, der mit fünf Montagen auf viel Handschriftliches wartet! „Die (eigene) Handschrift“ ist Thema der Papierliebe, und ich bin sicher, ihr werdet in die Linkliste so einiges an Schönheiten, Besonderheiten und Zauberhaftigkeiten packen!

Wenn ich an meine eigene Handschrift und den Einsatz im kreativen Bereich denke, so bevorzuge ich vor allem meine Schrift als Mark Making-Methode. Sie soll also nicht unbedingt oder nicht immer leserlich, sondern gewollt erfunden, wild, ungenau, falsch, schemenhaft, brüchig sein.

Für diesen Handschriften-Monat habe ich mir einige Papiere (dünne, dicke, transparente) erarbeitet, die zum Teil schon in Projekte geflossen sind wie etwa dem create-Nadelbriefchen oder in „The Book of Bold Colors – Reds“. Eine ganze Menge mehr liegt bereit für weitere Arbeiten im Oktober.

Die Papiere habe ich vor allem mit Tusche beschrieben, zum Teil mit Filzmarkern, Bleistift oder Buntstift. Das Schöne ist, dass es hier keine Materialgrenzen gibt! Nahezu alles geht – es ist eine herrliche Spielwiese!

Ich habe groß und überlappend geschrieben (1. Foto unten), groß und aneinanderstoßend (2. Foto) und groß und linientreu (3. Fotos unten; hier sieht man ehesten richtigen Text). Und so unterschiedlich sind die Ergebnisse dazu:

Nun lade ich euch ein, Handschriftliches zu erstellen, einzubinden, offenzulegen. Auf einen feinen Monat!

 Loading InLinkz ...

13 comments

  1. Ein tolles Thema. Ich muss irgendwie auch an meine kleine Freundin E.denken. sie ist 4 ubd schreibt überall und ganz viel Handschrift. Da müsste ich wirkluch was draus machen…. mal sehen, was mir da einfällt… Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf deine Schriften. Viele liebe Grüße maika

  2. ha ha, wie andrea bin ich auch schulgeschädigt ,obwohl ich ja eigentlich eine recht ordentliche, saubere handschrift hatte. deshalb bevorzuge ich wie du die markmaking-schriften, die ich immer wieder gerne in collagen und schachteln verwende. ich mag mein gekritzel, stelle aber anhand deiner herrlichen schnörkeleien fest, dass ich das thema noch lange nicht ausgeschöpft habe! jetzt freu ich mich noch mehr auf den oktober und viele experimente!
    liebe grüße
    mano

  3. Tolles Thema. Ich mag Schreiben, Schriften, Schriftbilder, Bilderschriften … Wie läuft das ab. Ich kreiere etwas und wo poste ich das dann? Liebe Grüße und danke für Inspiration Beatrice

    1. Liebe Beatrice, schön, wenn dich das Thema anspricht – so soll es im Idealfall sein. Du werkelst etwas in deinem Stil, zeigst es auf deinem Kanal wie Blog oder Instagram oder oder und verlinkst die entsprechende Seite oben bei der Verlinkungsmöglichkeit (siehst du vielleicht auch gut an den anderen Beispielen). Ich freue mich auf deinen Beitrag/Beiträge! LG. Susanne

  4. Das ist wirklich ein feines Thema und es immer wieder schön, sich mit seiner eigenen Schrift auseinander zu setzen, egal wie lesbar oder künstlerisch wertvoll, Hauptsache man schreibt überhaupt noch in echt!
    Lieben Dank für das Thema, ich liefere am Mittwoch,
    Michaela

  5. Gefallen mir gut deine Schriften kreuz und quer. Daraus lassen sich bestimmt tolle Hintergründe machen… für mich eine gute Übung… ich habe gerne immer alles schön gerade.
    UNd eine vielen schönen roten Sachen haben mir richtig Lust auf ROT gemacht… mal sehen …
    Liebe Grüße
    Sabine

  6. So, jetzt bin ich fast durch mit der wilden Kommentiererei…
    Tolle Handschriften hast du da gekritzelt… ich mag meine Handschrift nicht so sehr… außer ich strenge mich sehr an…
    Liebe Grüße Andrea

  7. Schriftspielereien sind ja genau meins, tolles Thema, Susanne!
    …heute hat es wundersamerweise ganz von selbst mit der Verlinkung geklappt! Hast du irgendetwas verändert? Bis bald – LG Ulrike

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO