Sommerpost 2018 / Karte 4

11. August 2018

Lesezeichen in Serie – für euch! (Verlosung)

17. August 2018

Papierliebe am Montag: Collage aus einer Collage

13. August 2018

Ihr erinnert euch an vergangenen Montag, als ich euch meine zwei Fotocollagen gezeigt habe? Ich wollte ja zu gerne was aus beiden machen, bin aber leider nur zur Bearbeitung einer Collage gekommen und zwar der grün-gräulichen hier:

Sie war mir als „Werk“ zu unstimmig und so habe ich mir interessante Stellen der Collage herausgesucht, ausgeschnitten und auf einem Stückchen Stoff als neue Collage arrangiert. Herrlich, wie fast unendlich man mit Collagematerial arbeiten kann! Und was ist es geworden… na?! Natürlich, mal wieder ein Nadelbrief (what else…?)!

Ein paar Handstiche ergänzen die neue Collage, um sie etwas weiter aufzubrechen, aber auch zu vereinheitlichen und sie haptischer wirken zu lassen.

Wenn man viel mit Papier arbeitet, schneidet oder reißt, klebt oder benäht, bestickt oder beschichtet, so stellen sich an den ein oder anderen Stellen oftmals Abriebspuren ein. Ich nenne sie Vintagespuren. Sie haben zwar mit dem eigentlichen Vintage wenig zu tun, aber sie wirken durch den Umgang mit dem Material sehr gebraucht.

Genau das gefällt mir sehr gut: dieses „gelebte“ Element. Das darf gar nicht immer so perfekt aussehen. Das muss so (lach).

Innen ist das Nadelbriefchen mit grauem Filz ausgestattet und – Neuheit! – mit einem ausklappbaren Stückchen Filz für noch mehr Nadelei…

Verlinkung: Papierliebe am Montag im Juli-August

9 comments

  1. Die Handstiche machen deine Collage zum Hingucker und schön ist der einzelne Stich in orange, passend zum Knopf!
    Gestern wollte ich auch noch etwas machen und war schon dabei, mich in meiner überquellenden Foto-Schublade nach geeigneten alten Fotos umzusehen… bin dann aber beim Ausmisten und Aufräumen hängen geblieben.
    Liebe Grüße Ulrike

  2. ja, genau! solche spuren müssen einfach sein. das macht das ganze immer viel lebendiger! der kleine kick orange gefällt mir auch besonders gut, sonst wäre das matte grün vielleicht zu farblos gewesen.
    ich hab mich heute für die papierliebe ein bisschen in die 50er jahre zurückversetzt, war zelten und hab ordentlich gefeiert ;)!!
    liebe grüße
    mano

  3. Das erweiterte Innenleben deines Nadelbriefchens ist ein echter Fortschritt. In grauem Filz gefällt es mir besonders gut. Jetzt habe ich auch eine Vorstellung von der Größe der Fotocollage, die beim ersten Zeigen letzte Woche gerne 2 qm betragen hätte können (äh … Grammatik??).

    Das mit den Vintagespuren kannst du gerne beibehalten, denn sowas gefällt mir auch und macht die Sache weniger „steril“.

    Liebe Grüße
    ela

  4. Da sieht man es mal wieder, liebe Susanne. Dir war die Collage zu unstimmig und ich fand sie einfach wunderbar. 😉 Doch jetzt als Nadelbriefchen gefällt sie mir noch viiiiel besser! So ein hübsches Ding! Dir einen schönen Montag und einen guten Start in die Woche. Herzlichst, Nicole

  5. Supergute Farbkombi, dieses Grün-Orange! Und cool, dass dir ECHT IMMER etwas einfällt, was du aus deinen Werken herstellst! Ein wirklich schönes Nadelbriefchen ist (mal wieder) entstanden!
    Liebe Grüße Andrea

Leave a comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO